Suchbegriff wählen

Rathaus

Europäische Sozialdemokratie zu Besuch in Wien

Diese Woche findet die Klubtagung der sozialdemokratischen Fraktion (S&D) des EU-Parlaments in Wien statt – Bürgermeister Dr. Michael Ludwig lud zu einem Empfang ins Rathaus. Die EU-Abgeordneten durchlaufen in Wien ein intensives Programm: Von 5. bis 8. Dezember bearbeiten sie Themen wie die Teuerung, Soziales Wohnen und die Rechte der LGBTIQ-Community.  Am Mittwochabend empfing sie Ludwig im Rathaus, um den Dialog zu fördern und Wiens Rolle als europäische Weltstadt zu unterstreichen. In seiner Rede

Ernst-Krenek-Preis 2022 geht an den Komponisten Matthias Kranebitter

Der Wiener Komponist Matthias Kranebitter wird für sein Werk ENCYCLOPEDIA OF PITCH AND DEVIATION mit dem Ernst-Krenek-Preis der Stadt Wien ausgezeichnet. Matthias Kranebitter zählt zu den radikalsten österreichischen Komponisten der jüngeren Generation. Die feierliche Preisverleihung findet am 15. Mai 2023 im Festsaal des Wiener Rathaus statt. Der Ernst-Krenek-Preis ist neben dem Preis der Stadt Wien für Musik und Komposition die höchste Auszeichnung der Stadt Wien im Bereich der Musik. 1986 zu Ehren des Wiener

Bürgermeister Michael Ludwig in Brüssel

Bürgermeister Dr. Michael Ludwig war von 5. bis 6. Dezember, direkt im Anschluss an die Landeshauptleute-Konferenz am 2.12. in Wien als deren aktueller Vorsitzender in Brüssel, um die Anliegen der österreichischen Bundesländer mit Entscheidungsträger*innen der EU-Institutionen zu erörtern. So standen Gespräche mit Parlamentspräsidentin Roberta Metsola, EP-Vizepräsidentin Evelyn Regner, dem Ersten Vizepräsidenten der Europäischen Kommission Frans Timmermans sowie Kommissar Nicolas Schmit auf dem Programm. Darüber hinaus

FPÖ – Nepp: Keine Anlegerwohnungen im Wiener gemeinnützigen Wohnbau

500.000 Wiener müssen geschützt werden – Michael Ludwig in der Pflicht „SPÖ-Bürgermeister Michael Ludwig muss sich schützend vor 500.000 Wiener Genossenschaftsbewohner stellen und sich klar gegen Anlegerwohnungen im Wiener gemeinnützigen Wohnbau positionieren“, verweist Wiens FPÖ-Landesparteiobmann und Stadtrat, Dominik Nepp, auf aktuelle Medienberichterstattung. „Anlegerwohnungen und sozialer Wohnbau sind wie Öl und Wasser. Die Warnungen der Arbeiterkammer und der Wirtschaftskammer sowie des

Termine am 7. Dezember in der Rathauskorrespondenz

Änderungen vorbehalten * 10.00 Uhr, Pressekonferenz Städtebund/KDZ zur Gemeindefinanzprognose mit u.a. Städtebund-Generalsekretär Thomas Weninger und KDZ- Geschäftsführer Peter Biwald (1., Rathaus, Stiege 5, Hochparterre) * 16.00 Uhr, Sitzung der Bezirksvertretung Hernals (17., Amtshaus, Elterleinplatz 14, 1. Stock) * 17.00 Uhr, Sitzung der Bezirksvertretung Simmering (11., Amtshaus, Enkplatz 2, Festsaal) (Schluss) PID-Rathauskorrespondenz Stadt Wien Presse- und Informationsdienst

Lehre als Erfolgsstory: Kapsch als TOP-Lehrbetrieb ausgezeichnet

 07. DEZEMBER 2022 – WIR SIND STOLZ DARAUF, DASS KAPSCH VON DER WIRTSCHAFTSKAMMER WIEN MIT DEM QUALITÄTSSIEGEL „TOP-LEHRBETRIEB“ AUSGEZEICHNET WURDE. Im Rahmen einer Festveranstaltung im Wiener Rathaus im November wurden Betriebe geehrt, die eine besonders hohe Ausbildungsqualität für Lehrlinge bieten. In einem zweistufigen Verfahren hat eine Jury Kriterien wie die Qualität der Ausbilderinnen und Ausbilder, die Antritts- und Erfolgsquote bei der Lehrabschlussprüfung und besonderes soziales Engagement in der Ausbildung

Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstands (DÖW) soll auf das Otto-Wagner-Areal ziehen

Gesellschaftspolitisch wichtiges Projekt soll mit den Jubiläumsgeldern zum 100-jährigen Bestehen von Wien als Bundesland inhaltlich stimmig auf den Weg gebracht werden Das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstands (DÖW) soll eine der ersten Nachnutzer*innen am Otto-Wagner-Areal werden. Die Stadt Wien hat am Dienstag im Kulturausschuss des Gemeinderats den entsprechenden Grundsatzbeschluss gefasst. Der historisch höchst belastete Pavillon 15, Teil des „Spiegelgrunds“, soll diesem folgend einer

Wiener FreizeitpädagogInnen: Einsatz für bessere Arbeitsbedingungen darf nicht bestraft werden!

Gewerkschaft GPA Wien unterstützt Betriebsrat in Forderung, Zeit der Betriebsversammlungen nicht als Minusstunden zu rechnen Über 1.500 MitarbeiterInnen der Bildung im Mittelpunkt GmbH (BIM) haben sich am 8. November im Zuge der Kollektivvertragsverhandlungen der Sozialwirtschaft (SWÖ) in einer Betriebsversammlung über die Arbeitsbedingungen in diesem Bereich ausgetauscht. Danach nahmen sie an einer Demonstration für einen besseren KV-Abschluss teil. Der Arbeitgeber rechnet diese Zeit der Versammlung nun

Zusammenfassung der konstituierenden Sitzung der Untersuchungskommission zur „Wien Energie“

Nächste Sitzung am Freitag, dem 16. Dezember 2022 Nächste Sitzung am Freitag, dem 16­­­. Dezember 2022 Im Wiener Rathaus hat sich heute­­, Freitag, die Untersuchungskommission konstituiert, die sich in den kommenden Monaten mit den Vorgängen rund um die Finanzierungsschwierigkeiten der Wien Energie im Sommer und der damit zusammenhängenden Vergabe von insgesamt 1,4 Mrd. Euro durch Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) in Notkompetenz sowie die Wahrnehmung der Eigentümerrechte widmet.  Nach der Eröffnung

Termine am 2. Dezember in der Rathauskorrespondenz

Änderungen vorbehalten * 10.00 Uhr, Konstituierende Sitzung der Untersuchungskommission zum Thema „Wien Energie“ (1., Rathaus, Arkadenhof, Top 24) * 10.00 Uhr, Pressegespräch mit BVin Silvia Jankovic und Chocolate Museum Vienna-Inhaber*innen Jovana und Bojan Misaljevic (5., Schönbrunner Straße 99) * 11.00 Uhr, Spatenstich Ganztagsvolksschule Elsa-Bienenfeld-Weg mit Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr, Bildungsdirektor Heinrich Himmer und Bezirksvorsteher Alexander Nikolai (2., Elsa-Bienenfeld-Weg 21)