Suchbegriff wählen

Seidl

54. Wiener Gemeinderat (2)

Fragestunde GR Wolfgang Seidl (FPÖ) erkundigte sich in der fünften und letzten Anfrage bei Sozial- und Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) nach dem Aufsichtsgremium des WIGEV. Er kritisierte, dass kein einziges der acht Mitglieder im Wiener Gesundheitsverbund als Mediziner tätig sei. Der Gemeinderat wollte wissen, inwiefern sich Mag. Karin Ramser, Direktorin der Unternehmung Wiener Wohnen, als Vorsitzende qualifiziert. Hacker betonte, dass Ramser eine der besten Managerin sei, die man in Stadtverwaltung

FPÖ – Mahdalik / Seidl fordern Stopp des umstrittenen Fernbusterminal-Projekts am Wiener Handelskai

Der Plan der Stadtregierung, am Wiener Handelskai einen neuen Fernbusterminal zu errichten, wird von Seiten des Planungssprechers der Wiener FPÖ LAbg. Toni Mahdalik und dem Bezirksparteiobmann der Leopoldstadt LAbg. Wolfgang Seidl massiv kritisiert. In einem aktuellen Artikel der Tageszeitung „Die Presse“ beschreibt der nun ehemalige Investor Muzicant, dass sich bei der geplanten Umsetzung wieder einmal ein Fehler an den anderen gereiht hätte, die zusätzlich Zeit und Geld gekostet haben sollen.   „Wir wollen uns in

Neue Ausstellungen und aktuelle Vermittlungsprogramme

Vom Museum Alte Textilfabrik in Weitra bis zum Nationalparkhaus in Hardegg Seit Freitag, 3. Mai, ist im Museum Alte Textilfabrik in Weitra die Sonderausstellung „Fast Fashion: Mode, zu billig, um wahr zu sein“ zu sehen. Angesichts von 5,8 Millionen Tonnen Kleidung, die in Europa jedes Jahr auf dem Müll landen, 10 Prozent davon sogar ungetragen, werden dabei auf 140 Quadratmetern die Hintergründe und Auswirkungen der gegenwärtigen Bekleidungsindustrie und Wegwerfmode gezeigt. Ausstellungsdauer: bis 27.

FPÖ – Seidl: Skandalöse Überstundenabrechnung im AKH ist ein Fall von eklatantem Missmanagement

WiGeV-Management ist rücktrittsreif Ein gravierender Abrechnungsfehler im AKH, der nun durch den Stadtrechnungshof aufgedeckt wurde, offenbart einmal mehr die erschreckenden Missstände im Wiener Gesundheitsverbund (WiGeV). Eine Mitarbeiterin erhielt irrtümlich 150.000 Euro für 9.901 Überstunden, die sie nie geleistet hatte. Tatsächlich waren lediglich 1,41 Überstunden zu vergüten. „Diese eklatante Fehlbuchung, verursacht durch einen Erfassungsfehler in der Personalverwaltung, ist symptomatisch für das

FPÖ – Seidl: Gesundheitsstadtrat Hacker muss Zusammenarbeit mit AUVA sicherstellen, um Patientenversorgung in Wien zu gewährleisten

Sofortige Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen im Traumazentrum Brigittenau gefordert Angesichts der kürzlich veröffentlichten Berichte über die Auslagerung der Operationen vom Traumazentrum Brigittenau und die sich daraus ergebenden Missstände, fordert FPÖ-Wien Gesundheitssprecher LAbg. Wolfgang Seidl, dringend erforderliche Maßnahmen zur Verbesserung der Situation. „Die Entscheidung, Operationen aus brandschutztechnischen Gründen auszulagern, hat das Personal unter enormen Druck gesetzt.

Studie enthüllt: Wann und wo unsere Landsleute Bier genießen

Bier gehört zu Österreich, knapp 60 Prozent der Bevölkerung konsumieren es regelmäßig. Aber wo und wann frönen sie dem bierigen Genuss? Darüber gibt der Bierkulturbericht Aufschluss. Österreich ist ein Bierland, traditionell sind wir mit unserem Bierkonsum immer unter den Top 3 weltweit – gemeinsam mit Tschechien und Deutschland. Auch die Bierkultur halten wir entsprechend hoch, der Stellenwert für die österreichische Getränkekultur wird bei Befragungen stabil von knapp 90 Prozent als wichtig eingestuft.

31. Wiener Landtag (1)

Der 31. Wiener Landtag hat heute, Mittwoch um 9 Uhr, wie gewohnt mit der Fragestunde begonnen.   FRAGESTUNDE In der ersten Anfrage thematisierte LAbg. Sabine Keri (ÖVP) das neu geplante Dokumentationssystem für die Wiener Kinder- und Jugendhilfe und fragte Jugendstadtrat Christoph Wiederkehr (NEOS), ab wann dieses einsatzfähig sein wird und ob dieses „transparente Antworten auf essentielle Fragen“ ermögliche. Die Wiener Kinder- und Jugendhilfe führe zu jedem Kind eine sehr genaue, penible Dokumentation, sagte

Filmfonds Wien gibt grünes Licht für 13 neue Kinoprojekte

Förderzusagen des Filmfonds Wien zur 2. Jurysitzung 2024 _Bei der zweiten Sitzung im Jahr 2024 erteilte die Jury, bestehend aus Christine Dollhofer, Elisabeth Gabriel, Peter Jäger und Manfred Schmidt insgesamt 13 PROJEKTEN Zusagen – Mittel in Höhe von 2,36 MILLIONEN EURO wurden vergeben. Eingereicht waren 39 Projekte mit einer Antragssumme von 7,17 Millionen Euro._ SECHS HERSTELLUNGEN ERHALTEN FÖRDERUNG IN GESAMTHÖHE VON 2.170.000 EURO.  Barbara und ihr Mann Heli leben als Berufsclowns mit ihrer Familie

Konzert „Klavierquintette“ am Freitag im Amtshaus 18

Für das nächste Konzert in der Veranstaltungsreihe „Währinger Musiksalon“ haben die Mitglieder der Kammermusik-Gruppe „Haydn-Kumpaney“ das reizvolle Programm „Klavierquintette“ einstudiert. Am Freitag, 26. April, tragen 5 Instrumentalist*innen treffliche Kompositionen von Luigi Boccherini (1743 – 1805) sowie Antonin Leopold Dvorak (1841 – 1904) vor. Die Tonkünstler*innen treten im Festsaal im Amtshaus Währing (18., Martinstraße 100, 2. Stock) auf. Beginn: 17.00 Uhr. Der Eintritt ist gratis. Spenden der Zuhörer*innen

Conrad Seidls „Bier Guide 2024“ feiert ein Vierteljahrhundert heimischer Bierkultur

Mehr als 1100 Bierlokale und zwei Dutzend Bierinnovationen im neuen Guide des Bierpapstes – und ein Jubiläumsbier gibt es auch Der österreichische Bier Guide, der vor 25 Jahren als dünnes Adressbuch begonnen hat, hat sich als verlässlicher Wegweiser zu den besten Bierlokalen, den interessantesten Brauereien und den innovativsten Bieren des Landes etabliert. Bierpapst Conrad Seidl, der soeben die 25. Ausgabe des Bier Guide fertiggestellt hat: „Das Bierland Österreich hat eine sehr ausgeprägte Bierkultur mit