fbpx
Suchbegriff wählen

Soziales

Staatliche Förderung nur für Frauenverbände / Männerverbände kritisieren Vergabepraxis von Ministerin Giffey

Berlin (ots) - "Öffentliche Fördermittel gewährt Bundesministerin Franziska Giffey nur für Frauenverbände. Authentische Männer- und Väterverbände gehen leer aus", beklagt Gerd Riedmeier, Sprecher der Interessengemeinschaft Jungen, Männer und Väter (IG-JMV). Das zuständige Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) verweigert die paritätische Verteilung der Fördergelder. Die im Ministerium zuständige Abteilung Gleichstellung begründet die einseitige Bewilligung mit dem "Omnibusprinzip". In

Start der Kampagne „Misch dich ein – für ein #NetzohneHass“

Lüchow (ots) - Über 80 Organisationen und Einzelpersonen aus Friedensbewegung, Politik und Medienpädagogik rufen dazu auf, Hetze und Hassangriffen im Netz ab sofort mit Zivilcourage zu begegnen. Angegriffene Menschen sollen gestärkt und den Angreifenden gewaltfrei Grenzen gesetzt werden. "Wir wollen das Internet wieder zu einem Ort der freien Rede machen", erklärt Björn Kunter, Projektleiter bei LOVE-Storm - Gemeinsam gegen Hass im Netz. LOVE-Storm koordiniert die Kampagne gemeinsam mit dem Internetaktivisten Ali Can,

Appell an G7-Gipfel: Tragödie von Idlib stoppen / 90 Kinder binnen vier Wochen getötet

München (ots) - Vier Wochen, 400 Tote, darunter 90 Kinder: Die SOS-Kinderdörfer rufen anlässlich des G7-Gipfels im französischen Biarritz (24. bis 26. August) die Gipfelteilnehmer dazu auf, das Sterben in der syrischen Rebellenhochburg Idlib zu einem Schwerpunkt auf der Tagesordnung zu machen. Allein im Juli seien mehr Menschen in dem Bürgerkriegsland getötet worden als im gesamten Jahr 2018. "In der Region gibt es weder sauberes Wasser noch genug Nahrung für Kinder. Selbst Krankenhäuser werden bombardiert", sagt

17 trifft 70: Kultur verbindet Jung und Alt aus einem Stadtteil / Wege aus der Isolation für Senioren mit kleiner Rente – Jugendliche…

Hamburg (ots) - Wege aus der Isolation für Senioren mit kleinem Einkommen in der Freien und Hansestadt Hamburg. Die Initiative KulturistenHoch2 nutzt die verbindende Kraft von Kunst und Kultur, um Jugendliche und alte Menschen zusammenzubringen. Tandems aus Oberstufenschülern und wirtschaftlich sowie teilweise körperlich eingeschränkten Senioren erfahren rund um gemeinsame Konzert-, Ausstellungs-, Theater- oder Festivalbesuche die Lebenswelten der anderen. Die Besuche im Hamburger Kulturleben schaffen Gemeinsamkeit und

UNO-Flüchtlingshilfe zu Gast beim Bürgerfest des Bundespräsidenten

Bonn (ots) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Elke Büdenbender laden am 30. und 31. August 2019 zum Bürgerfest in den Park von Schloss Bellevue in Berlin ein. Im Mittelpunkt des Festes steht das vielfältige Engagement ehrenamtlich aktiver Menschen in Deutschland. Am ersten Tag des Bürgerfestes würdigt der Bundespräsident Bürger*innen mit einer persönlichen Einladung, die sich in besonderer Weise für unsere Zivilgesellschaft einsetzen. Zum Tag des offenen Schlosses am 31. August 2019 sind alle Interessierten

2. Jahrestag Vertreibung Rohingya: Die Bürger von Nirgendwo / Bündnisorganisationen von „Aktion Deutschland Hilft“ weiter…

Bonn (ots) - "Ohne Staatsbürgerschaft in Myanmar oder offiziellen Flüchtlingsstatus in Bangladesch bleiben die Rohingya so etwas wie "Bürger von Nirgendwo" - schutzlos der Gewalt und Willkür ausgeliefert", warnt Manuela Roßbach, geschäftsführender Vorstand von "Aktion Deutschland Hilft" anlässlich des zweiten Jahrestages der Eskalation der Gewalt in Myanmar und der Vertreibung von seitdem über 741.000 Rohingya in das benachbarte Bangladesch. Laut Vereinten Nationen leben derzeit über 911.000 Menschen in

Gesucht: Welcher Busfahrer fährt am sparsamsten?Mercedes-Benz Omnibusse prämiert zum zweiten Mal den Eco Champ MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN

Ulm (ots) - Anmoderation: Beim CO2-Ausstoß ist der Reisebus die Nummer 1! Das sagt niemand Geringeres als der VCD, der einzige ökologische Verkehrsclub in Deutschland. Und dass den Reisenden der Umweltaspekt wichtig ist, das zeigt die Tatsache, dass der Fernbusmarkt seit Jahren boomt. Seit der Liberalisierung des Fernlinienbusmarktes 2013 hat sich die Anzahl der Streckenverbindungen verdreifacht. Busse haben eine hervorragende Umweltbilanz, denn Bus fahren heißt Kraftstoff sparen. Einer Studie des Umweltbundesamtes

Veranstaltungshinweis 10./11.9., Berlin: Ausstellung „Hilfe für DDR-Flüchtlinge 1989 in Budapest“

Berlin (ots) - Ausstellung: Erinnerungen an Budapest 1989 - Zeitzeugen berichten "Das Tor steht offen, mehr noch das Herz" Dorothea-Schlegel-Platz in Berlin (neben Tränenpalast/ Bahnhof Friedrichstraße) Geöffnet am 10. und 11. September, jeweils von 10 bis 18 Uhr Die Ausstellung erzählt zum 30. Jahrestag komprimiert und mit Zeitzeugen die Geschichte der Hilfsaktion der Malteser und ordnet das Ereignis ein in den großen Umbruch von 1989. Eintritt frei. Im Sommer 1989 strömten immer mehr Geflüchtete aus der DDR

Caritas: Rückkehr der Rohingya unmöglich – Zwei Jahre nach der Vertreibung aus Myanmar machen 61 Hilfsorganisationen auf anhaltende…

Freiburg (ots) - Zwei Jahre nachdem mehr als 740.000 Rohingya vor ethnischen Säuberungen in Myanmar fliehen mussten, macht Caritas gemeinsam mit 60 weiteren Hilfsorganisationen auf die fortdauernde Recht- und Perspektivlosigkeit der muslimischen Minderheit aufmerksam. In einer gemeinsamen Erklärung der in Bangladesch und Myanmar tätigen Organisationen heißt es: "Während UN-Organisationen und über 130 lokale, nationale und internationale NGOs die Regierung von Bangladesch bei der Bereitstellung lebenserhaltender Hilfe

Internationaler Tag zum Gedenken an die Opfer von Gewalttaten aus Gründen der Religion oder des Glaubens

Bonn (ots) - Erzbischof Schick und Bischof Ackermann: Religionsfreiheit festigen und fördern Erstmals am diesjährigen 22. August begeht die Weltgemeinschaft den von den Vereinten Nationen ausgerufenen "Internationalen Tag zum Gedenken an die Opfer von Gewalttaten aus Gründen der Religion oder des Glaubens". Mit dem Gedenktag soll die Aufmerksamkeit auf die wachsende Zahl der Menschen gerichtet werden, die unter religiöser Verfolgung leiden. Die Deutsche Bischofskonferenz begrüßt die Ausrufung des neuen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen