fbpx

POL-WES: Alpen – Alpenerin fällt auf Telefonbetrüger rein

28

Alpen (ots) – Eine 71-jährige Frau aus Alpen ist gestern auf einen Telefontrickbetrüger hereingefallen. Gegen 10.00 Uhr rief ein Mann bei ihr an und stellte sich als Mitarbeiter einer Softwarefirma vor.

Er habe ein Problem mit ihrem Computer festgestellt. Es sei ein Virus darauf und es müsste die Lizenz verlängert werden. Daraufhin gab die Frau dem Mann ihre persönlichen Kontodaten und kaufte zusätzlich acht Geldwertkarten fürs Handy. Sie rubbelte die Nummern auf den Karten frei und gab sie dem angeblichen „Mitarbeiter der Softwarefima“ per Telefon durch. So konnte dieser den Wert der Karten abrufen.

Es ist ein Schaden im unteren vierstelligen Bereich entstanden.

Tipp der Polizei:

Was kann man machen? Sollten Sie einen Anruf dieser Art bekommen, legen Sie einfach auf. Notieren Sie Datum, Uhrzeit und Rufnummer.

Geben Sie am Telefonen unbekannten Anrufern niemals persönliche Daten, Kontoverbindungen oder schicken Sie Geld über anonyme Bezahlsysteme.

Installieren Sie keine Software, die Ihnen genannt wird!

Falls die Anrufe mehrfach kommen sollten, können Sie diese ggf. über Ihre Telefonanlage (z.B. Router) sperren.

Informieren Sie Freunde und Familie, dass diese auf die Masche nicht hereinfallen.



Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Wesel
Pressestelle
Telefon: 0281 / 107-1050
Fax: 0281 / 107-1055
E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de
https://wesel.polizei.nrw


Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: