BPOL NRW: Reisende bepöbelt – 25-Jähriger zeigt Zivilcourage und wird angegriffen – Bundespolizei ermittelt gegen Tatverdächtigen

Bochum (ots) – Zu einem körperlichen Angriff auf einen 24-jährigen Bochumer kam es gestern Morgen (15. September) auf dem Vorplatz des Bochumer Hauptbahnhofs.

Dort soll nach Zeugenaussagen ein 31-jähriger Mann Reisende verbal und durch Zeigen des „Stinkefingers“ beleidigt haben. Daraufhin stellte der Bochumer den 31-Jährigen zur Rede. Dieser schubste den 24-Jährigen daraufhin und verschwand vorerst.

Kurz darauf soll er wieder auf dem Vorplatz aufgetaucht sein. Dort griff er nach Angabe von Zeugen den 24-jährigen ghanaischen Staatsangehörigen mit Schlägen und Tritten an. Dieser wehrte sich gegen den der Obdachlosenszene zugehörigen Mann und fixierte ihn am Boden.

Bundespolizisten nahmen den 31-Jährigen vorläufig fest und leiteten gegen ihn ein Strafverfahren wegen Körperverletzung ein. Der 24-Jährige wurde durch den Angriff leicht verletzt. *ST

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

– Pressestelle –
Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.


Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: