FW-EN: Feuerwehr Wetter (Ruhr) zweimal im Einsatz: -Undefinierbarer Geruch im Lehrerzimmer und unklare Rauchentwicklung

Wetter (Ruhr) (ots) – Ein undefinierbarer Geruch wurde der Freiwilligen Feuerwehr Wetter (Ruhr) gestern Morgen gegen 10:00 Uhr aus dem Lehrerzimmer der Gemeinschafts-Grundschule Wengern gemeldet. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war in diesem Raum ein leichter Geruch wahrnehmbar. Ein Trupp kontrollierte mit einer Wärmebildkamera das Zimmer sowie die umliegenden Bereiche. Zusätzlich wurden alle dort befindlichen Elektrogeräte begutachtet. Nachdem hier überall nichts ungewöhnliches festgestellt wurde und auch alle anderen Ursachen ausgeschlossen werden konnten, übergab der Einsatzleiter die Einsatzstelle an den anwesenden Hausmeister. Der Raum wurde stromlos geschaltet, eine Fachfirma führt jetzt noch weitere Kontrollen an der Elektroinstallation durch. Da in diesem Bereich kein Unterricht stattfindet, kam es auch nicht zu Beeinträchtigungen des Schulbetriebes. Die Feuerwehr rückte nach einer Stunde wieder ab.

Am Nachmittag wurde dann um 14:56 Uhr die Löscheinheit Grundschöttel zusammen mit dem Tagesdienst zum Gewerbegebiet Nielande gerufen. Hier hatte der Anrufer in der Nielandstraße eine bläuliche Rauchentwicklung wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. Die eingesetzten Kräfte kontrollierten mit mehreren Fahrzeugen den betreffenden Bereich. Zusätzlich wurde die Drehleiter ausgefahren, um so von oben eine eventuelle Rauchentwicklung ausmachen zu können. Nachdem die Einheiten vor Ort keine Feststellung melden konnten, wurde der Einsatz nach gut dreißig Minuten abgebrochen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Wetter (Ruhr)
Thomas Schuckert
Telefon: 02335-840730
E-Mail: thomas.schuckert@stadt-wetter.de
www.feuerwehrwetter.de


Original-Content von: Feuerwehr Wetter (Ruhr), übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen