CEBINA gibt positive Ergebnisse zur Wirksamkeit von Azelastin, einem weit verbreiteten Antihistaminikum, als potenzielles Mittel gegen COVID-19 bekannt

Wien (ots/PRNewswire) – Die CEBINA GmbH, ein österreichisches Biotech-Unternehmen, gibt heute weitere positive Ergebnisse ihres gemeinschaftlichen COVID-19-Projekt zur Neuausrichtung von Medikamenten bekannt, die zeigen, dass ein gängiges Allergie-Nasenspray-Medikament mit Azelastin in einem menschlichen 3D-Nasengewebemodell eine hohe Wirksamkeit gegen SARS-CoV-2 aufweist.

CEBINA hatte zuvor in Zusammenarbeit mit Professor Robert Konrat, einem renommierten Strukturbiologen (Institut für Struktur- und Computerbiologie, Universität Wien, Österreich), herausgefunden, dass Azelastin, ein generisches Antihistaminikum, ein potenzielles Medikament gegen COVID-19 sein könnte. Dazu wurde ein neuartiger Ansatz zur rechnergestützten Vorhersage angewendet, und Professor Ferenc Jakab und seine Gruppe (Leiter des Nationalen Labors für Virologie am Szentágothai-Forschungszentrum der Universität Pécs, Ungarn) konnten dies experimentell bestätigen. Die starke Anti-SARS-CoV-2-Wirkung von Azelastin, wie es in einem Nasenspray verwendet wird, wurde anhand eines experimentellen rekonstituierten menschlichen Nasengewebemodells dargelegt, wo es niedrigerer dosiert war als in den im Handel erhältlichen Produkten.

„Die Bestätigung der Wirksamkeit von Azelastin im menschlichen Nasengewebe kann vor dem Hintergrund der zweiten Welle von Coronavirus-Infektionen, in der die Zahl der täglich neu registrierten Fälle auf Rekordniveau steigt, erhebliche Auswirkungen auf den Kampf gegen COVID-19 haben. Wir glauben, dass ein Nasenspray mit Azelastin eine sofortige prophylaktische Lösung oder eine nachträgliche Prophylaxe darstellen könnte, um eine Besiedlung der Nase mit dem SARS-CoV-2-Virus sowie das Fortschreiten einer symptomatischen Erkrankung bei infizierten Menschen und die Ausbreitung des Virus in der Bevölkerung zu verhindern“, erklärte Eszter Nagy, MD PhD, CEO und Gründerin der CEBINA GmbH.

„Anhand des rekonstituierten menschlichen Nasengewebemodells haben wir die klinische Situation der Nasenbesiedlung durch SARS-CoV-2 simuliert und eine starke Hemmung der Virusvermehrung beobachtet. Diese Translationsdaten zeigen, dass Azelastin ein starkes antiviral wirkendes Mittel ist“, so Professor Ferenc Jakab.

„Die experimentelle Bestätigung unserer rechnerischen Vorhersage zeigt, dass unser neuartiger Ansatz zur Neuausrichtung von Medikamenten ein wirksames Mittel ist, um schnell neue medizinische Anwendungsgebiete für vorhandene, sofort verfügbare Arzneimittel mit bekannten Sicherheitsprofilen ausfindig zu machen“, erklärte Professor Robert Konrat.

CEBINA hat seine Ergebnisse gemeinsam mit seinen Forschungsmitarbeitern zur Veröffentlichung eingereicht (derzeit Gegenstand von Expertengesprächen) und das Manuskript zur sofortigen Verbreitung auf einem Preprint-Server veröffentlicht (https://doi.org/10.1101/2020.09.15.296228).

CEBINA plant eine klinische Machbarkeitsstudie zur Bestätigung der Wirksamkeit von Azelastin gegen die Nasenbesiedlung und ist derzeit mit potenziellen Lizenzpartnern für die weltweite Herstellung und den Vertrieb eines Azelastin-Nasensprays gegen COVID-19 im Gespräch.

INFORMATIONEN ZU CEBINA

Die CEBINA GmbH – Mitteleuropäischer Biotech-Inkubator und -Beschleuniger (www.cebina.eu) – ist ein in Österreich ansässiges Unternehmen, das Biotech-Unternehmen im Früh- und Mittelstadium eigene Forschungs-, Entwicklungs-, Finanzierungs- und Managementkapazitäten anbietet und unternehmenseigene Entwicklungsprojekte, insbesondere in Bezug auf Infektionskrankheiten, verfolgt. CEBINA hat vor Kurzem die Einleitung mehrerer Forschungsprojekte zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie bekannt gegeben.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1202024/CEBINA_Logo.jpg

KONTAKT
Sophie Zettl, PhD.
Vice President für Geschäftsentwicklung
CEBINA GmbH
+43 676 3731595
sophie.zettl@cebina.eu




Original-Content von: Cebina, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: