FPÖ-Wien fordert Öffnung der Nachtgastronomie

Nepp: VP-Blümel hat nichts für Wien gemacht

Wien (OTS) – Der Wiener FPÖ-Chef Stadtrat Dominik Nepp fordert heute im Rahmen seiner Pressekonferenz die sofortige Öffnung der Nachtgastronomie. „Gerade nach den Randalen am Karlsplatz, wo linksextreme Randalierer in einer gezielten Aktion Polizisten mit Glasflaschen beworfen haben, braucht es ein aktives Handeln. Das bedeutet einerseits die sofortige Öffnung der Nachtgastronomie, damit die Wienerinnen und Wiener das gastronomische Angebot auch nach Mitternacht annehmen können. Andererseits braucht es keine sinnlosen runden Tische oder Sitzkreise, wie es der pinke Vizebürgermeister Wiederkehr gerne macht, sondern ein hartes Vorgehen gegen den gewalttätigen Antifa-Mob“, so Nepp.

Scharfe Kritik übt Nepp außerdem am schwarz-grünen Chaos rund um die weiteren Öffnungsschritte. Während gestern ÖVP-Ministerin Köstinger die Öffnung der Nacht-Gastro mit 1. Juli angekündigt habe, sei sie in der gleichen Minute vom Grünen Gesundheitsminister Mückstein wieder zurückgepfiffen worden. „Anstatt nach den Endloslockdowns für Planbarkeit und Lebensfreude zu sorgen, bringt die Regierung Verwirrung und Chaos. Das trifft besonders die Wiener Gastronomen hart, deren Umsätze im Vergleich zum September 2020 um bis zu 80 Prozent niedriger sind. Daran schuld sind die Schikanen der türkis-grünen aber auch der rot-pinken Stadtregierung. Aufgrund der Test-Pflicht geht die Spontanität des Einzelnen komplett verloren. Daher braucht es eine sofortige Rückkehr zur Normalität.“

Wenn ÖVP-Finanzminister Blümel ankündige, dass Wien jetzt wieder auf Wachstumskurs gebracht werden müsse, dann sei das eine Absurdität der Sonderklasse. „Es war genau dieser Herr Blümel, der mit dem monatelangen Zusperren und Einsperren das ganze wirtschaftliche Desaster verursacht hat. Blümel hat sich seit seiner Show-Kandidatur bei der Wien-Wahl nie um die Bundeshauptstadt gekümmert. Nach wie vor ist die FPÖ die einzige Partei, die sich für die Interessen der Wienerinnen und Wiener einsetzt“, betont der Wiener FPÖ-Obmann abschließend.

FPÖ Wien
presse@fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: