„IM ZENTRUM“: Privates, Posten, Politik – die Folgen der Chataffäre für Regierung und Republik

Am 13. Juni um 22.10 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) – Die Affäre um delikate Handy-Nachrichten hat nun zu ersten Konsequenzen geführt. Thomas Schmid zieht sich vorzeitig als Chef der Staatsholding ÖBAG zurück, und auch der frühere ÖVP-Justizminister Wolfgang Brandstetter hat seinen Rücktritt als Verfassungsrichter erklärt. Dennoch geht die Debatte um den Umgang mit Chatprotokollen aus dem Umfeld von ÖVP-Bundeskanzler Sebastian Kurz weiter. Wie privat sind Textnachrichten zwischen höchsten Repräsentanten des Staates? Bringen Chatprotokolle politische Entscheidungsabläufe ans Tageslicht, die es immer schon gab? Wie sehr belasten die Angriffe der ÖVP auf die Justiz das Verhältnis zum Koalitionspartner Die Grünen?

Darüber diskutieren am Sonntag, dem 13. Juni 2021, um 22.10 Uhr in ORF 2 bei Claudia Reiterer „IM ZENTRUM“:

Andreas Khol
ehem. Präsident des Nationalrates, ÖVP

Maria Berger
ehemalige Justizministerin, SPÖ

Manfred Matzka
ehem. Präsidialchef Bundeskanzleramt

Georg Krakow
Transparency International Österreich

Peter Filzmaier
Politologe

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: