FPÖ – Brückl: Faßmann soll endlich seine Pläne für den Schulbetrieb im Herbst präsentieren!

Völlig schleierhaft, warum Faßmann bei den Luftreinigern derart zaudert

Wien (OTS) – „ÖVP-Bildungsminister Faßmann soll endlich seine Pläne für den Schulbetrieb im Herbst präsentieren.“ Mit diesen Worten kommentierte heute FPÖ-Bildungssprecher NAbg. Hermann Brückl die Aussagen Faßmanns im Ö1-„Morgenjournal“ und in Ö3. „Die einzigen Maßnahmen in seinem Konzept sind anscheinend das Testen und das Impfen. Schüler, Eltern und Lehrer brauchen aber noch im Juli eine Planbarkeit in Form der gewohnten alten Normalität“, so Brückl, der die Forderung nach einem Schulgipfel, der noch im Juli stattfinden soll, erneuerte.

„Schon im Juni haben wir zahlreiche Vorschläge für einen gewohnten Schulbetrieb im Herbst vorgestellt. Mit Luftreinigern, Trennwänden sowie Hygieneregeln ist es möglich, einen ordentlichen Präsenzunterricht für alle Schüler abzuhalten. Warum sich der Minister nicht schon jetzt klar für die Installierung von Luftreinigern in den Schulklassen ausspricht, ist überhaupt nicht nachvollziehbar. Dazu gibt es nämlich schon lange ein Konzept, ausgearbeitet von Professor Dr. Christian Kähler, dem Leiter des Instituts für Strömungsmechanik und Aerodynamik an der Hochschule der Bundeswehr München, das Raumluftreiniger, Trennwände und die üblichen Hygieneregeln beinhaltet. Ebenso haben schon viele Bundesländer in Deutschland angekündigt, Luftreiniger in den Klassenzimmern aufzustellen. Warum hier Faßmann derart zaudert, ist mir völlig schleierhaft“, betonte Brückl.

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 – 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: