Czernohorszky/Nikolai: Weiterer Teilbereich der Parkanlage Nordbahnhof – Freie Mitte eröffnet: Der „Zentrale Bereich – Nord“!

Der „Zentrale Bereich – Nord“ beeindruckt mit seiner Gleislandschaft, neuen Spielplätzen, einer Hundezone und einem Nachbarschaftsgarten.

Am ehemaligen Nordbahnhofgelände in Wien Leopoldstadt entsteht bis voraussichtlich 2025 eine einmalige 93.000 m² große Natur- und Parkfläche: Nordbahnhof – Freie Mitte. Die Fertigstellung erfolgt über mehrere Bauabschnitte. Nachdem bereits die ersten zwei Teilbereiche – die Stadtwildnis und das Parkband 1 – eröffnet wurden, wurde nun der rund 24.000 m² große Zentrale Bereich – Nord eröffnet.

„Angesichts immer heißer werdender Sommer braucht es in Wien noch mehr kühle öffentliche Räume, an denen die Wiener*innen Schutz vor großer Hitze finden. Grünräume und Parks spielen dabei eine enorm wichtige Rolle, denn sie bieten nicht nur Schatten und Abkühlung, sondern auch zahlreiche Sport- und Spielmöglichkeiten. Wir bauen deshalb die Grünräume bis 2025 um 400.000 weitere Quadratmeter aus. Die jüngste fertige Grünfläche ist hier in der Freien Mitte, am ehemaligen Nordbahnhofgelände, wo bis 2025 eine Natur- und Parkfläche in der Größe von 93.000 Quadratmeter entsteht. Nun eröffnen wir einen neuen Teilbereich, den Zentralen Bereich Nord, der 24.000 Quadratmeter groß ist“, freut sich Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky.

„Nachdem sich die bereits geöffnete Stadtwildnis vor allem durch den Schutz der ansässigen Tier- bzw. Pflanzenarten und deren Beobachtung auszeichnet und das Parkband 1 in seiner Gestaltung viel Platz zum Spielen bietet, besticht nun der Zentrale Bereich – Nord mit seinem breiten Angebot: Angefangen von einem Kinderspielplatz, einem Fahrradspielplatz, einem Nachbarschaftsgarten bis hin zu einer Hundezone. „Ich freue mich sehr darüber, dass damit das nächste Puzzleteil der Freien Mitte an die Bevölkerung weitergegeben werden kann und warte schon auf den nächsten Teil zu unserem großen Ziel: Freie Mitte für alle!“, sagt Bezirksvorsteher Nikolai.

„Die ÖBB verfügen über einige spannende Liegenschaftsentwicklungsprojekte in Wien, die wesentlich zur Attraktivierung der Stadt beitragen. Als eines der größten Klimaschutzunternehmen in Österreich ist es uns wichtig, bei allen unseren Stadtentwicklungsgebieten in Wien großzügigen Grünraum zur Verfügung zu stellen. In Summe entstehen 35 Hektar an Grün- und Parkanlagen auf ehemaligen Bahnarealen, ein Teil davon ist bereits fertiggestellt, andere noch in Planung bzw. gerade im Entstehen. So wie hier am Nordbahnhof die „Freie Mitte“ – ein naturbelassener Ort mitten in der Stadt. Wir freuen uns, als ÖBB hiereinen Beitrag zu leisten“, so Martin Scheiflinger, Leiter Liegenschaftsentwicklung, ÖBB-Immobilienmanagement GmbH. 

GLEISLANDSCHAFT – ERHALT DER ALTEN EISENBAHNSCHIENEN

In Abstimmung mit der ÖBB wurden die alten, in der Freien Mitte vorhandenen Gleise, dort belassen und in die Umgestaltung der Anlage integriert. Teile wurden in das Wegenetz aufgenommen, das heißt die Schienen wurden zu begehbaren Wegen, mittels einer wassergebundenen Decke umfunktioniert. Andere Schienenstränge wurden mit Sand oder Schotter gefüllt um den Zauneidechsen und Wechselkröten Lebensraum zu bieten. Somit konnten die markanten und historisch wertvollen Bahnrelikte erhalten und harmonisch in die Parkgestaltung integriert werden.

ÜBER 130 NEUE BÄUME, HEIMISCHE STRÄUCHER UND NATURBEOBACHTUNG

Eine 4.000 m² große, mit automatischer Bewässerungsanlage versehene Wiesenfläche, zur multifunktionalen Nutzung ob Picknicken oder Drachensteigen, Lesen oder Austoben, wurde errichtet. Im restlichen Parkbereich findet man vorrangig Blumenwiesen und heimische Sträucher wie etwa Holunder, Hartriegel, Kornelkirsche oder Haselnuss. Der Altbaumbestand konnte trotz umfangreicher Bauarbeiten erhalten werden und 132 neue Bäume wurden gesetzt. Holzstege, die mit einer Aussichtsplattform verbunden sind, ermöglichen eine schonende Erkundung des Areals. Darüber hinaus dienen drei Hochsitze als perfekte Orte für Naturbeobachtungen: Mit etwas Glück können von dort aus Tiere wie Zauneidechsen und Schmetterlinge gesichtet werden, die sich aufgrund der erhaltenen Bestandsnatur auch weiterhin ihren Lebensraum in der Freien Mitte haben. Auf zahlreichen Hängematten, Bänken, Tisch-Bank-Kombinationen sowie Holzpodesten können gemütliche Stunden in der Natur verbracht werden.

Weitere Sitzmöglichkeiten wurden aus gut erhaltenen historischen Mauerstücken (ehemalige Mauer entlang der Nordbahnstraße) gefertigt und auf der gesamten Parkfläche verteilt.

NEUER BEGEGNUNGSRAUM FÜR SPIEL UND SPASS

Die jüngsten Besucher*innen können im Kinderspielbereich, ausgestattet mit einer großzügigen Sand-Matsch-Zone, einem Pumpbrunnen und Schattenpergola, viel Spaß erleben. Für Abwechslung sorgen auch Kletter- und Balancierelemente, Rutschen, Schaukeln sowie Wippen. Ein umfangreiches Angebot an Calisthenics-Geräten erwartet die ganz sportlichen Besucher*innen. Ein öKlo befindet sich in unmittelbarer Nähe des Spielplatzes.

HIGHLIGHT FAHRRADSPIELPLATZ

Eine Besonderheit des Zentralen Bereichs – Nord stellt der zweite Fahrradspielplatz der Wiener Stadtgärten dar.  Er bietet Fahrradanfänger*innen oder Kindern unterschiedliche Bodenbeläge wie etwa Straßenbahnschienen, Rasengittersteine, Mulden, wassergebundenen Decken, Pflastersteine oder auch Schotterrasen an, um das eigene Radfahrgeschick zu trainieren.

Um das Gleichgewicht, Geschick und Wendigkeit am Rad zu perfektionieren stehen auf einer Fläche von fast 1.000 m² zusätzliche Übungsmöglichkeiten zur Verfügung: eine Wippe, Slalomstangen, kleine Mulden, mehrere 1.5 Meter hohe Holzwände und ein Parcours rund um eine Baumscheibe.  Bodenmarkierungen mit Richtungspfeilen geben die Fahrrichtung vor. Verschiedene Sitzmöglichkeiten bieten geeignete Rückzugsräume für ausgedehnte Pausen und ein Trinkbrunnen erfrischt mit Wiener Hochquellwasser.

HISTORISCHE BAHNBRÜCKE ALS AUSSICHTSPUNKT „BALKON ZUR STADTWILDNIS“

Im Bereich der historischen Bahnbrücke ist ein beeindruckender Aussichtspunkt entstanden, von welchem Besucher*innen die Stadtwildnis mit ihrem imposanten Altbaumbestand überblicken können. Die Bahnbrücke wurde von der ÖBB saniert und bildet jetzt die Verbindung zwischen der Stadtwildnis und dem Zentralen Bereichs – Nord. Unter der Bahnbrücke wird künftig der Rad- und Fußweg zwischen Innstraße und Leystraße verlaufen. Die Hauptwegeführung wurde als Betonweg angelegt und die Sitzbereiche mit Pflastersteinen ausgelegt.  Für einen sicheren Durchgang werden die Hauptwege wie etwa der Bahntrassenweg oder auch der Panoramaweg insektenfreundlich und energieeffizient ausgeleuchtet. 

660 M² GROSSE HUNDEZONE 

Für alle Hundebesitzer*innen und deren tierische Begleiter gibt es ebenfalls gute Neuigkeiten: eine rund 660 m² große Hundezone ist entstanden. Ausgestattet mit Sitzmöglichkeiten, einem Trinkbrunnen und zahlreichen Bäumen und Schattenplätzen. Baumstämme und Steine dienen den Tieren zum Verstecken.

WEITERER NACHBARSCHAFTSGARTEN

Rund 560 m² stehen im neuen Parkteil der Freien Mitte interessierten Gärtner*innen zum Garteln zur Verfügung. Neben dem Anbau von Gemüse, Obst oder Kräutern, fördert er auch den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Der Gemeinschaftsgarten hat rund um die Uhr geöffnet. Bereits jetzt befinden sich schon 2 Birnenbäume, 2 Apfelbäume und 1 Kirschbaum im Gemeinschaftsgarten, welche diese Woche mit vereinten Kräften von Klimastadtrat Czernohorszky, Bezirksvorsteher Nikolai und Mitarbeiter*innen der Wiener Stadtgärten gepflanzt wurden. Wenn Sie Interesse an einem 2 m2 Beet haben, kontaktieren Sie bitte die Gebietsbetreuung unter: mitte@gbstern.at

PROJEKTABLAUF

* Eröffnung des „Zentralen Bereichs – Nord“: 21. November 2022
* Eröffnung des „Parkband 1“: 30. Juni 2022
* Eröffnung der „Stadtwildnis“: 4. November 2021

Fotos in Kürze unter www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar.

Pedram Seidi
Mediensprecher Stadtrat Mag. Jürgen Czernohorszky
Telefon: +43 676 8118 81084
E-Mail: pedram.seidi@wien.gv.at

Pamela Ziegler
Stv.in Leitung Öffentlichkeitsarbeit
Wiener Stadtgärten
Telefon: 01 4000/42351
Mobil: 0676/8118 42351
E-Mail: pamela.ziegler@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: