„16 Tage gegen Gewalt an Frauen“: BM Karner, BM Raab, BM Zadić, BM Rauch, Handelsverband & ö. Händler erneuern Gewaltschutzinitiative

Jedes Opfer häuslicher Gewalt ist eines zu viel. Geschäfte machen mit Kassabon auf Notrufnummern aufmerksam.

Mit Beginn der INTERNATIONALEN KAMPAGNE „16 TAGE GEGEN GEWALT AN FRAUEN“ am 25. November 2022 wird österreichweit erneut die KASSABON-INITIATIVE DES HEIMISCHEN HANDELS starten. Die Kooperation der Polizei mit den Partnern des Handelsverbandes im Rahmen der Initiative „GEMEINSAM.SICHER MIT UNSERER POLIZEI “ ermöglicht es, von Gewalt betroffene Frauen noch besser zu erreichen. In Kooperation mit der Frauenministerin sowie mit zahlreichen weiteren Unternehmen und Händlern werden im November und Dezember der Polizeinotruf 133, die Nummer der Frauenhelpline gegen Gewalt 0800 222 555 sowie die Nummer des Gewaltschutzzentrums (0800 700 217) und der Opfer-Notruf der Österreichischen Justiz 0800 112 112 auf Kassabons gedruckt.

HANDELSVERBAND-GESCHÄFTSFÜHRER RAINER WILL: _“Die Krisen haben sich verändert, der Druck innerhalb der Familien und insbesondere auf Frauen ist jedoch konstant hoch geblieben. Daher wollen wir die Gewaltschutz-Kampagne konkret mit unserer Kassabon-Initiative unterstützen, damit jede Frau niederschwellig einen direkten Draht zu den Schutzeinrichtungen aufbauen kann. In tausenden Geschäften, auf Millionen Kassenbons sind ein QR-Code und die wichtigsten Hotlines abgedruckt. Wir bleiben wachsam und wollen direktes Handeln aus dem Alltag heraus ermöglichen.“_

GEMEINSAM.SICHER mit unserer Polizei fördert und koordiniert den professionellen Sicherheitsdialog zwischen Bürger:innen, Gemeinden und Polizei. In manchen Schwerpunkten braucht es auch Sicherheitspartner aus einer Schule, einem Unternehmen oder einer sozialen Einrichtung. Im Rahmen dieser Initiative soll potenziellen Opfern von häuslicher Gewalt auf schnelle Art und Weise eine Möglichkeit geboten werden, Hilfe rasch in Anspruch zu nehmen.

Die wichtigste Botschaft, welche nunmehr auch auf Kassabons gedruckt werden soll, laute: _“Wenn sich Opfer bedroht fühlen, wenn Frauen Angst haben, dann gibt es Telefonnummern, die immer zu wählen sind – 133 oder 0800 222 555.“_

DIE ÖSTERREICHISCHE GEWALTSCHUTZINITIATIVE 2022 WIRD U.A. VON FOLGENDEN HANDELSBETRIEBEN UNTERSTÜTZT:

* ADEG
* Ammaschell Schuhhandel
* Billa & Billa Plus
* Bipa
* Change Lingerie
* Das Futterhaus
* dekoster
* EUROSPAR
* Hhismark Retail
* HOFER
* INTERSPAR
* LIDL Österreich
* Müller
* PAPIER KERBL Skribo Büroprofi
* Penny
* SPAR
* Tabak Trafik Knoglinger
* Tchibo Österreich
* Tierbedarf Zappi
* Thalia
* Zuckerlecke

Handelsverband
Mag. Gerald kuehberger MA
Communications Manager
++43 (01) 406 22 36 – 77
gerald.kuehberger@handelsverband.at
www.handelsverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: