42 Vienna zum Welttag der Bildung: „Österreich braucht Chancengleichheit durch neue Wege des Lernens“

Die Geschäftsführerin der Coding Akademie 42 Vienna, Rosemarie Pichler: „Chancengleichheit in der Bildung braucht eine neue Richtung, auch wenn es wie Rudern gegen den Strom ist.“

Der fünfte Internationale Tag der Bildung wird am 24. Januar 2023 unter dem Motto „In Menschen investieren, Bildung priorisieren “ begangen. „Ein Motto, das uns aus der Seele spricht“, sagt Rosemarie Pichler. Unterstützung für die Ausbildung zu finden, um den BewerberInnen eine kostenlose Coding – Ausbildung mit einem völlig neuen Lernkonzept anzubieten, schien anfangs unmöglich zu sein. Es hat in etwa 2 Jahre gedauert, bis das grundsätzlich vorhandene Interesse in echte Begeisterung umgeschlagen ist. Es benötigte die Initialzündung einiger Unternehmerpersönlichkeiten, die an das Konzept glaubten, um 42 in Österreich den Boden zu bereiten. „Wir haben uns anfangs wie ein StartUp gefühlt“ erzählt Gründungsmitglied Dr. Hans-Jörg Otto, „bei Nachfrage nach finanzieller Unterstützung wurde stets abgewunken, der Glaube an den Erfolg festigte sich jedoch mit der Zusage der ersten Partner. Danach ging alles sehr schnell. Seit der Eröffnung der Coding Akademie im Oktober 2022  können die ersten 134 Studierenden das Bildungskonzept von 42 erleben. Sie lernen dort nicht nur das IT Faktenwissen, sondern insbesondere auch die Soft Skills für die IT-Jobs im zukünftigen digitalen Zeitalter.

PARTNER BEWERBEN SICH UM DIE ALUMNI VON 42 

Die Kosten für den Aufbau und Betrieb von 42 Vienna und weiteren 42 Standorten in Amstetten und Wels werden von mittlerweile 12 Unternehmen aus der Industrie, insbesondere auch aus dem Mostviertel, sowie 9 Institutionen der öffentlichen Hand getragen. Sie wollen die „BILDUNG DER ZUKUNFT UND DIE ZUKUNFT DER TECHNOLOGIE“ mitgestalten und gleichzeitig Chancengleichheit unter den Bewerberinnen und Bewerbern ermöglichen. Finanziell bedürftigen Studierenden werden Stipendien und Teilzeitjobs angeboten. 42 eröffnet Chancen für Menschen, die in klassischen Systemen keinen Platz gefunden haben oder nach einer für sie geeigneten Alternative suchen. „Das Ergebnis sind bestens ausgebildete Absolventen, die weltweit gefragt sind“, weiß Rosemarie Pichler, die dabei auf das Wissen von 47 Campus-Standorten im globalen 42 Netzwerk zurückgreifen kann.

DIE NEUEN LERNFORMEN ZEIGEN GUTE ERFOLGE 

Der Internationale Tag der Bildung ist eine wichtige Gelegenheit, auf die entscheidende Rolle hinzuweisen, die Bildung und NEUE FORMEN DES LERNENS bei der Gestaltung des Arbeitsmarktes in Österreich spielt. Der offene Zugang ohne formale Zugangsvoraussetzungen zu hochwertiger Bildung und alternative und objektive Auswahlprozesse spielen dabei eine entscheidende Rolle. So orientiert sich der Zugang bei 42 nicht nach Noten sondern im Beweis, die Ausbildung persönlich wirklich machen zu wollen. Das Durchlaufen mehrerer aufbauendender Schritte ist erforderlich, um den ehrgeizigen Bewerbern einen Platz bei 42 zu sichern. Wer diese besteht, ist erstaunt, wie rasch sich erste Lernerfolge durch das PEER-TO-PEER LERNKONZEPT nach bereits kurzer Zeit einstellen.

HOHE AUSGABEN FÜRS LEBEN MACHEN AUCH BILDUNG UNLEISTBAR 

Wer sich außerhalb des klassischen Systems bewegt, hat es schwer. Die mangelnde Förderbereitschaft für alternative Ausbildungsformen führt dazu, dass Studierende viele Vergünstigungen oder staatliche Stipendien nicht in Anspruch und sich ihr tägliches Leben so oft nicht leisten können. „Viele unserer Studierenden haben kein finanzstarkes Netzwerk, um sich die steigenden Wohn- und Lebenserhaltungskosten leisten zu können. Trotz des akuten IT-Fachkräftemangels wird es innovativen Ausbildungsformaten  schwer gemacht, an der Lösung des Fachkräfteproblems aktiv mitzuwirken“, so Pichler.

Indem sie Zugang zu Spitzentechnologie und einen innovativen Lernansatz bieten, tragen Ausbildungsstätten, wie 42 Vienna dazu bei, Menschen jeden Alters und unabhängig von ihrer sozialen Herkunft mit den Fähigkeiten auszustatten, um in einer zunehmend digitalen Welt erfolgreich zu sein. An diesem ‚Internationalen Tag der Bildung‘ bekräftigen wir unser Engagement für die NEUEN FORMEN DER BILDUNG und versprechen, uns weiterhin dafür einzusetzen, einen offenen Zugang zu hochwertiger Ausbildung und Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung im IT-Bereich erhalten. 

EINE BEWERBUNG BEI 42 VIENNA IST JEDERZEIT MÖGLICH, MEHR INFORMATIONEN AUF WWW.42VIENNA.COM.

DIE BOOTCAMP / PISCINE-TERMINE 2023 LAUTEN:

* 17. April 2023 → 13. Mai 2023
* 22. Mai 2023 → 17. Juni 2023
* 3. Juli 2023 → 29. Juli 2023

42 Vienna GmbH
Daniela Krautsack
Head of Marketing & Communications
+43 660 737 9608

daniela@42vienna.com
https://www.42vienna.com/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: