Suchbegriff wählen

Bach

Wiener Stadtgärten sorgen für Abkühlung in der Sommerhitze: Erholungsplätze im Grünen und Wasserspaß für mehr Lebensqualität

Mit steigenden Temperaturen und immer heißeren Sommern wächst die Notwendigkeit, Wien kühler und angenehmer zu gestalten. Um die Sommermonate für die Menschen in der Stadt zu verschönern, setzen die Wiener Stadtgärten daher auf zahlreiche Maßnahmen, um das sommerliche Stadtklima zu verbessern. Denn durch die Schaffung von Grünflächen und Bäumen wird ein wichtiger Beitrag zur Klimaanpassung geleistet. Über 1.000 Parkanlagen und über 500.000 Bäume in Wien laden zur Erholung im Grünen oder zum Verweilen im Kühlen ein.

AIT forscht an umweltverträglicher Luftfahrt

Erfolgreicher Abschluss des EU-Projekts SOLIFLY: Multifunktionale Flugzeugstrukturen mit integrierten Batterien für mehr Effizienz und geringere Emissionen Wien (AIT): Das vom AIT geleitete europäische Forschungsprojekt SOLIFLY (Semi-SOlid-state LI-ion Batteries FunctionalLY Integrated in Composite Structures for Next Generation Hybrid Electric Airliners) hat erfolgreich seine Abschlussphase erreicht. Über einen Zeitraum von drei Jahren hat ein hochkarätiges europäisches Konsortium unter der Leitung des

Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Von „Big Band goes Drum’n’Bass“ in Baden bis „Drah ma’s auf!“ in Staatz „Big Band goes Drum’n’Bass" heißt es heute Mittwoch, 26. Juni, ab 19.30 Uhr im Theater am Steg in Baden, wenn die big.mdw.band, die Big Band der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (mdw), unter der Leitung von Markus Geiselhart an den 2021 verstorbenen deutschen Jazzpianisten Walter Lang erinnert und die Sängerinnen Patricia Ruesch, Leona Sperrer und Bamlak Werner begleitet. Nähere Informationen und Karten beim

Verkehrssicherheit: Projekt „Wildwarn” erreicht dritten Platz beim KFV Forschungspreis 2024

AIT leitet innovatives Vorhaben zur Vermeidung von Wildunfällen in Österreich – bedeutende Auszeichnung für das interdisziplinäre Forschungsteam Großer Erfolg für das AIT-Verkehrssicherheitsteam um Michael Aleksa, Peter Saleh und Anna Huditz: Am Donnerstag, 20. Juni, wurde das vom AIT geleitete Projekt „WildWarn“ im Rahmen einer feierlichen Gala im Technischen Museum Wien mit dem dritten Platz beim KFV Forschungspreis 2024 ausgezeichnet. Das Projekt überzeugte die Jury durch seine innovativen Ansätze zur

Badeparadies Kärnten: Kärntner Seen mit Bestnoten in aktuellen Wasserqualitätsstudien

DIE KÄRNTNER SEEN GLÄNZEN NICHT NUR DURCH IHRE TÜRKISE FARBE, ANGENEHME WASSERTEMPERATUREN UND MALERISCHE LANDSCHAFT, IN DIE SIE EINGEBETTET SIND, SONDERN AUCH DURCH IHRE HERVORRAGENDE WASSERQUALITÄT. DIES WIRD EINDRUCKSVOLL DURCH AKTUELLE STUDIEN BELEGT. DIE JÜNGSTE UNTERSUCHUNG DER ÖSTERREICHISCHEN AGENTUR FÜR GESUNDHEIT UND ERNÄHRUNGSSICHERHEIT (AGES) ZUM THEMA BADEGEWÄSSER ZEIGT, DASS ALLE KÄRNTNER SEEN HERVORRAGENDE BEWERTUNGEN ERHALTEN HABEN. ERGÄNZT WIRD DIESE POSITIVE BILANZ DURCH DIE STUDIE DER EUROPÄISCHEN

Einladung zu Mediengespräch: Zukunft des Forschungsstandorts Österreich

am 21. Juni 2024 um 9:30 Uhr im APA Pressezentrum Wissenschaft, Forschung, Technologie und Innovation sichern Arbeitsplätze und Wohlstand, stärken den Standort und die Wettbewerbsfähigkeit Österreichs, liefern Lösungen für die großen Herausforderungen unserer Zeit und stärken unsere Souveränität und Resilienz. Drei wesentliche Player entlang der gesamten Innovationskette – ÖAW, AIT und IV – erläutern in einem gemeinsamen Mediengespräch, welche Schritte zu einer umfassenden Stärkung des Forschungs- und

Klingende „Ahnung vom Paradies“ im Bezirksmuseum 8

Der Kultur-Verein „Freunde der Kammermusik“ weist auf sein nächstes Konzert hin: Am Mittwoch, 12. Juni, tragen im Festsaal des Bezirksmuseums Josefstadt (8., Schmidgasse 18, 1. Stock) erfahrene Amateur-Musiker*innen ausgewählte Kompositionen von Gabriel Faure, Antonin Dvorak, Johann Sebastian Bach und anderen Tondichtern vor. Ein Ausspruch eines Vereinsmitgliedes ist das Motto dieses erbaulichen Abends: „Gemeinsames Musizieren gibt mir eine Ahnung vom Paradies“. Um 19.00 Uhr fängt die Veranstaltung an. Der Eintritt ist

Renaturierung des Liesingbaches schreitet zügig voran – weiterer Uferabschnitt zur Naturoase umgestaltet!

Aufweitung des Liesingbaches auf Höhe der Hochwassergasse fertiggestellt – 16.000 m3 an Material versetzt, 68 neue Bäume Zurück zur Natur! Zu einer wahren Grünoase und einem ökologisch intakten Gewässer hat sich der Liesingbach in den letzten 20 Jahren auf seinen bereits renaturierten Abschnitten entwickelt. Der zweiten Hälfte des Liesingbachs steht das noch bevor: Im Rahmen des ökologischen Großprojektes „Integrativer Hochwasserschutz Liesingbach“ werden die restlichen noch verbauten 9,2 Kilometer des

Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Von Mondscheinklängen in Bad Fischau-Brunn bis zum Klangraum in Krems/Stein Ensembles unterschiedlichster musikalischer Stilrichtungen präsentiert die „Kunst Mond Nacht“ morgen, Mittwoch, 29. Mai, auf verschiedenen Plätzen in Bad Fischau-Brunn: Gestartet wird um 18.30 Uhr im Schlosspark mit Jazz und Klezmer, ab 19.30 Uhr warten in der Pfarrkirche sakrale Klänge, ab 20.30 Uhr bringt ein „Moonguide“ beim Steinhäuschen heiter-sarkastische Texte und weltliche Musikstücke, ab 21.30 Uhr werden im Schloss Bad

8. Bezirk: Konzert zum Gedenken an Vivienne Lee am 5.6.

Die ausgezeichnete Violinistin Vivienne Kiyomi Lee (17.7.1972 – 8.11.2023) stammte aus einer traditionsreichen japanischen Musiker*innen-Familie, studierte an der „Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (MDW)“ und widmete sich bevorzugt Werken der Wiener Klassik und Stücken von Bach. Auf melodiöse Art wird am Mittwoch, 5. Juni, an die früh verstorbene Künstlerin erinnert. Das feierliche „Gedenkkonzert“ im Festsaal im Bezirksmuseum Josefstadt (8., Schmidgasse 18, 1. Stock) beginnt um 19.00 Uhr. Murasaki Fukuda