Suchbegriff wählen

Fromm

ASFINAG: Alexander Walcher und Andreas Fromm als Geschäftsführer der Bau Management GmbH wiederbestellt

Für die ASFINAG Bau Management GmbH wurden Alexander Walcher und Andreas Fromm weitere fünf Jahre als Geschäftsführer bestellt. Der gebürtige Kärntner Walcher begann 1997 in der damaligen Österreichischen Autobahnen- und Schnellstraßen AG (ÖSAG), ist seit 2008 Geschäftsführer und in dieser Funktion weiterhin für die Projektentwicklung und die bauliche Erhaltung sowie für kaufmännische Belange zuständig. Der Niederösterreicher Andreas Fromm ist seit 2003 in der ASFINAG und übernahm 2018 in der Geschäftsführung die

ASFINAG: Das sind die Sommer-Baustellen 2022 auf Reiserouten und in Ballungsräumen

Wien (OTS) - Die Sommerferien stehen vor der Tür und die Hauptreisezeit des Jahres beginnt. Die heurigen starken Reisewellen rund um Pfingsten oder Fronleichnam lassen auch für die Wochenenden im Juli und August enorme Verkehrsleistungen erwarten, die zumindest auf dem Vor-Corona-Niveau von 2019 liegen oder dieses schon klar übertreffen. Das bedeutet auch, dass die ASFINAG im Sinne des Verkehrsflusses die Zahl der Baustellen auf Autobahn-Reiserouten reduziert. Pro Jahr wickelt der Mobilitätspartner rund 300 Großprojekte

Landgericht Bielefeld weist Klage gegen Rechtsanwalt Hartmut Fromm zurück – Schadensersatzklage des Insolvenzverwalters in Höhe von…

Berlin / Bielefeld (ots) - Das Landgericht Bielefeld hat heute eine vom Insolvenzverwalter Thorsten Fuest, Brinkmann & Partner Rechtsanwälte, erhobene Schadenersatzklage gegen den Rechtsanwalt Hartmut Fromm sowie die Kanzlei Buse Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft mbB als unzulässig abgewiesen. Die 1. Zivilkammer unter Vorsitz von Vorsitzender Richterin am Landgericht Barbara Kirchhoff hat die von dem Insolvenzverwalter im Jahr 2018 erhobene Klage in Höhe von 5,1 Millionen Euro (AZ 1 O 220/18)

Freispruch für Rechtanwalt Hartmut Fromm

Berlin (ots) - Rechtsanwalt Hartmut Fromm sowie zwei Mitangeklagte wurden heute durch das Landgericht Berlin freigesprochen. Die Strafkammer 36 unter Vorsitz von Richter am Landgericht Bo Meyer hat den von der Staatsanwaltschaft Berlin ursprünglich erhobenen Vorwurf der Untreue als unbegründet verworfen (AZ 536 KLs 5/21). Selbst die Staatsanwaltschaft hatte zuvor auf der Grundlage der mündlichen Beweisaufnahme auf Freispruch für Rechtsanwalt Fromm und andere plädiert. Die Anklage hatte den Vorwurf der Untreue zu

ASFINAG: Erste Vollsperre des Arlbergtunnels (S 16 Arlberg Schnellstraße) wird verschoben – Sperren 2023 und 2024 geplant

Hohes Risiko, dass Sperre nicht rechtzeitig vor Winter beendet werden kann – Lieferengpässe und schwierige Marktlage als Auslöser Innsbruck/Bregenz (OTS) - Die für heuer geplante Vollsperre des Arlbergtunnels wird verschoben. Der Grund dafür: Aufgrund der Marktlage, Lieferschwierigkeiten bei Materialien sowie Facharbeiterengpässe kann nicht garantiert werden, dass der Tunnel rechtzeitig vor dem Winter 2022/2023 wieder geöffnet werden kann. „Der Tunnel spielt gerade im Winter eine unfassbar wichtige Rolle

ASFINAG: Auszeichnung für die Photovoltaik- und Energiespeicheranlage in Klagenfurt

Erstes Smart Grid-Projekt der ASFINAG erhielt bei Fachtagung der PV-Branche den Preis der Jury Wien/Klagenfurt (OTS) - Die ASFINAG setzt seit Jahren auf Ausbau und Einsatz von erneuerbarer Energie. Diese Tatsache wurde von einer Fachjury auch bei der zweitägigen Österreichischen Fachtagung für Photovoltaik und Stromspeicherung – veranstaltet von der Technologieplattform Photovoltaik und dem Bundesverband Photovoltaic Austria - gewürdigt. Im Rahmen der Veranstaltung wurde das Projekt der ASFINAG in der

ASFINAG: Staatsgrenze zu Slowenien bei Vollausbau des Karawankentunnels erreicht

Meilenstein bei wichtigem Infrastrukturprojekt; 4,4 Kilometer der zweiten Tunnelröhre vorgetrieben Klagenfurt / St. Jakob (OTS) - Vor drei Jahren starteten die ASFINAG und der Auftragnehmer Swietelsky mit der Errichtung der zweiten Röhre des insgesamt 7,9 Kilometer langen Karawankentunnels, der Österreich und Slowenien miteinander verbindet. Mit heute 23. September 2021 wurde ein Meilenstein erreicht, der auch eine zusätzliche Besonderheit aufweist. Der österreichische Teil des Vortriebs bei diesem

„Revolutionen, Krieg und Frieden“: Teil 3 der „Universum History“-Trilogie

„Die Europa-Saga“ am 30. Juli um 22.35 Uhr in ORF 2 Wien (OTS) - Wo fängt Europa an – und wo hört es auf? Was verbindet die Europäer/innen – und was trennt sie? In „Die Europa-Saga“ unternimmt „Universum History“ eine spannende Reise durch die mehr als 2.500 Jahre alte Geschichte des Erdteils. Europa hat keine klaren Grenzen und definiert sich eigentlich eher aus der gemeinsamen Kultur und Vergangenheit seiner Bewohnerinnen und Bewohner. Und die ist bunt, reichhaltig und vielfältig. Europa wurde von

„Die Europäisierung der Erde“: Teil 2 der „Universum History“-Trilogie „Die Europa-Saga“ am 23. Juli um 22.35 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Wo fängt Europa an – und wo hört es auf? Was verbindet die Europäer/innen – und was trennt sie? Mit „Die Europa-Saga“ zeigt „Universum History“ eine spannende Reise durch die mehr als 2.500 Jahre alte Geschichte unseres Erdteils. Europa hat keine klaren Grenzen und definiert sich eigentlich eher aus der gemeinsamen Kultur und Vergangenheit seiner Bewohner/innen. Und die ist bunt, reichhaltig und vielfältig. Europa wurde von vielen, oft widersprüchlichen Ideen geprägt – und auch heute, trotz aller Krisen,

Auftakt des „Universum History“-Dreiteilers „Die Europa-Saga – Wer wir sind, woher wir kommen“

Teil 1: „Die Wiegen des Kontinents“ am 16. Juli um 22.35 Uhr in ORF 2 Wien (OTS) - Wo fängt Europa an – und wo hört es auf? Was verbindet die Europäer/innen – und was trennt sie? „Universum History“ unternimmt in der dreiteiligen „Europa-Saga“ von Martin Carazo Mendez, Christel Fromm und Christian Twente am Freitag, dem 16., 23. und 30. Juli 2021, jeweils um 22.35 Uhr in ORF 2 eine spannende Reise durch die mehr als 2.500 Jahre alte Geschichte des Erdteils. Eines Kontinents, der streng genommen eigentlich