Suchbegriff wählen

Obermair

Nachholbedarf: Unternehmen sind ungenügend auf Risiken vorbereitet

* 79% der Studienteilnehmenden können im Risikomanagement mit den rasanten digitalen Entwicklungen kaum Schritt halten * Über alle Branchen hinweg wird die aktuelle Marktentwicklung als größtes Risiko angesehen (vor digitalen und geopolitischen Gefahren) * 65% der Teilnehmenden erhöhen ihr Budget für Risikomanagement-Technologie * Ein adäquates Maß an Risikobereitschaft kann die Gewinnchancen um das Doppelte steigern Pandemie, Sanktionen, Störungen in den Lieferketten: Die aktuellen Ereignisse verändern die

BIG ART: Kunst-Interventionen und Performances an der Universität für Bodenkultur

Temporäre Kunstprojekte mit Schwerpunkt Klimaschutz begleiten das Jubiläumsjahr der BOKU Wien (OTS) - Anlässlich des 150-Jahr-Jubiläums der Universität für Bodenkultur hat BIG ART, die Kunstinitiative der Bundesimmobiliengesellschaft, die Künstlerin Folke Köbberling und das Linzer Kollektiv bb15 eingeladen, temporäre Interventionen für den Campus zu entwickeln. Sie werden das Jubiläumsjahr begleiten. Ab sofort sind vier Kunstprojekte am Campus Türkenschanze der BOKU zu sehen, Ausgangspunkt ist die Ecke

Chefsache Risiko-Trends im Ringturm

VIG lud Executives zum Talk über versicherbare und nicht versicherbare Risiken von Betriebsausfällen in Zeiten von Pandemie, Blackouts und Naturkatastrophen Wien (OTS) - Nicht zuletzt durch steigende Cyber-Attacken, außergewöhnliche Naturkatastrophen oder Covid-19 sehen sich Versicherer neuen Szenarien gegenüber, die hierzulande bisher kaum Thema waren. Auf Einladung der Vienna Insurance Group kamen hochrangige Executives aus der Industrie zu einer „Chefsache“ im Wiener Ringturm zusammen, um sich über

Studie: Visualisierung von Aerosolausbreitung erhöht Akzeptanz für Covid-Schutzmaßnahmen

* Abschlussergebnis Akzeptanz-Studie Covid-19 Simulator: Transparente und klare Visualisierungen erhöhen nachweislich Verständnis für Schutzmaßnahmen * Covid-19 Simulator von PwC Österreich macht Aerosolausbreitung in Büros, Unterrichtsräumen und anderen Gebäuden sichtbar * FFP2-Maske, Lüften, Abstand halten: Simulationstool zeigt Wirkung von gängigen Schutzmaßnahmen in Österreich Angesichts erneut steigender Infektionszahlen und einer sinkenden Bereitschaft in der Bevölkerung, Schutzmaßnahmen weiterhin konsequent

Neuer Covid-19 Simulator von PwC minimiert Infektionsrisiko in Gebäuden, wie Schulen oder Büros

* Realistische 3D Simulation visualisiert das Risiko von Covid-19 Ansteckungen in diversen Tätigkeitsfeldern und räumlichen Umgebungen * Innovativer Verhaltens- und Mobilitätssimulator kombiniert Künstliche Intelligenz mit neuen medizinischen Erkenntnissen, um transparente, datengestützte Empfehlungen für Schutzmaßnahmen abzuleiten * Forschungsprojekt in Zusammenarbeit mit Samariterbund und AIT Austrian Institute of Technology verbessert Wirksamkeit der Maßnahmen in öffentlichen Räumen * Stadt Wien fördert die

TÜV Rheinland Smart Mobility-Webkonferenz: Kompakter Einblick in aktuelle Trends der Branche / 6. bis 8. Oktober 2020: Programm und…

Köln (ots) - Vernetztes und automatisiertes Fahren, alternative Antriebe sowie digitale Services im Automotive-Sektor: Drei Tage, drei Themenschwerpunkte - der weltweit tätige Prüfdienstleister TÜV Rheinland versammelt führende Expertinnen und Experten der Branche vom 6. bis zum 8. Oktober 2020 zur Smart Mobility-Webkonferenz. Das vollständige Programm ist abrufbar unter www.tuv.com/smartmobilitykonferenz (http://www.tuv.com/smartmobilitykonferenz) bei TÜV Rheinland. Als Referentinnen und Referenten dabei sind

Radio NJOY 91.3, der Ausbildungssender der FHWien der WKW, gewinnt Radiopreis der Erwachsenenbildung

Anna Muhr, Redakteurin bei Radio NJOY 91.3, wurde für die Sendung „ArtBeat“ über das Rap-Duo EsRaP in der Kategorie „Kultur“ ausgezeichnet. Wien (OTS) - Bereits zum 22. Mal wurde der Österreichische Radiopreis der Erwachsenenbildung im geschichtsträchtigen RadioKulturhaus verliehen. Für die Kultur-Sendung "ArtBeat" auf Radio NJOY 91.3 interviewte Anna Muhr das türkischstämmige Rap-Duo EsRaP. Im Talk "Auf dem Weg nach Tschuschistan" spricht sie mit dem jungen Geschwisterpaar Esra und Enes Özmen aus

Landesjägertag 2018: Niederösterreichs Jäger wollen künftig offensiver Position beziehen

LJM Josef Pröll fordert Rückkehr zum Hausverstand bei europäischer Gesetzgebung Wien (OTS) - Niederösterreichs Jäger wollen sich künftig offensiver an der gesellschaftspolitischen Diskussion rund um Umwelt-, Natur-und Tierschutz beteiligen und hier auch klarer als bisher Position beziehen. „Mit über 35.000 Mitgliedern allein in Niederösterreich sind wir eine kompetente Stimme, die ein Recht darauf hat, gehört zu werden und dieses Recht wollen wir auch in Anspruch nehmen,“ so Landesjägermeister Josef Pröll.