fbpx

Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e.V. (VLK) begrüßt Minister Laumanns Gutachten zur Krankenhausplanung in NRW: „Angebot zur konstruktiven Zusammenarbeit“.

44

Düsseldorf (ots) – Nach unserem Motto „Krankenhausplanung gemeinsam besser gestalten“ sollte die Umsetzung der Vorschläge des Gutachtens mit den Betroffenen erfolgen. Dabei wird man auch über den ein oder anderen Standort reden müssen. Die Beurteilung von Kliniken sollte aber sehr viel differenzierter erfolgen als das ein Teil der Gutachter z.B. bei der Beurteilung der Herzinfarktbehandlung in der Vergangenheit getan hat. Wer viel macht ist nicht grundsätzlich besser. Mindestmengen sind durchaus sinnvoll zur Verhinderung von Gelegenheitseingriffen, sie müssen aber von anderen Kriterien zur Beurteilung der Behandlungsqualität flankiert werden. Sie sind sicher kein geeignetes Instrument zur Marktbereinigung. Der VLK, insbesondere der Landesverband NRW, steht für einen konstruktiven Dialog zur Verfügung.

Priv. Doz. Dr. Michael A. Weber Präsident des Verbands der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e.V. (VLK)

Pressekontakt:

Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e.V.
Hauptgeschäftsführer Rechtsanwalt Normann J. Schuster
Haus der Ärzteschaft
Tersteegenstraße 9, 40474 Düsseldorf
Fon 0211 45 49 90
Fax 0211 45 49 929
info@vlk-online.de


Original-Content von: Verband der leitenden Krankenhausärzte, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: