fbpx

„Heimat Fremde Heimat“ über den Einfluss von Arbeitsmigration auf die Demokratie

Am 29. März um 13.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) – Ajda Sticker präsentiert das ORF-Magazin „Heimat Fremde Heimat“ am Sonntag, dem 29. März 2020, um 13.30 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Arbeitsmigration beeinflusst Demokratie

Der Dokumentarfilm „Mind the Gap“ ist eine filmische Reise quer durch sieben europäische Länder. Aus einem kritischen Blickwinkel zeigt er die abwandernden Industriebetriebe, verödende Landstriche, Arbeitsmigrantinnen und -migranten, die zu Hause fehlen und in der Ferne die Löhne drücken. Der Film geht der Frage nach, warum eine wachsende Anzahl von Menschen die Hoffnung auf eine bessere Zukunft und das Vertrauen in die Politik verloren hat und weshalb das an die Substanz der Demokratie geht. Mehmet Akbal sprach mit Regisseur Robert Schabus und Fachleuten über die Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen Österreich und anderen europäischen Ländern.

CBD – Wirkstoff einer umstrittenen Pflanze

„Gegen Corona hilft es zwar nicht, aber CBD hat trotzdem mein Leben gerettet“, erzählt die Wienerin Svetlana Ilić. Wegen eines stressigen Managerinnen-Postens, eines Bandscheibenvorfalls und der Menopause schlitterte die heute 58-Jährige in ein fatales Burn-out. Hilfe gegen die körperlichen und seelischen Schmerzen fand sie im natürlichen Relax-Mittel CBD. Neben dem berauschenden THC ist das schmerzstillende und entspannende CBD der bekannteste Wirkstoff der Hanfpflanze. Seit mehr als 20 Jahren wird dieser, wenn auch spärlich, in der österreichischen Medizin eingesetzt. Seit CBD-Blüten und -Öl in Österreich legal erhältlich sind, wird damit aber auch Schindluder betrieben. „Nicht überall, wo CBD draufsteht, ist auch CBD drin“, kritisiert Klaus Hübner von der ARGE CANNA, der patientenorientierten Arbeitsgemeinschaft für Cannabis in Österreich. Čedomira Schlapper berichtet.

Mit elf Jahren über den Balkan

Roze Ibrahim ist heute 16 Jahre alt und lebt nach ihrer Flucht aus Syrien – über die Türkei, Griechenland und den Balkan – mit ihrer Familie in Maria Saal in Kärnten. Ihre berührende Geschichte wurde von der Fotografin und Flüchtlingshelferin Kornelia Wallner in einem Buch festgehalten. Ajda Sticker hat Roze in Kärnten besucht.

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: