ÖH Uni Wien: UG-Novelle stoppen!

Demonstration „Bildung brennt weiter“ am 03.03.21

Wien (OTS) – Am Mittwoch, den 03.03.21, um 15:00 Uhr startet die Demonstration am Christian-Broda-Platz, führt über die Maria-Hilfer-Straße und den Ring bis hin zum Votivpark. „Weil kritische Stellungnahmen und Medienarbeit alleine leider kaum etwas bringen, nehmen wir uns die Straße und stehen für unsere Anliegen ein!“, erläutert Hannah Lea Weingartner (GRAS) vom Vorsitz Team der ÖH Uni Wien.

„Anstatt sich um die seit einem Jahr akuten Problemen von Studierenden zu kümmern, führt das Ministerium lieber eine Mindestleistung ein und damit den neoliberalen Trend um Effizienz der letzten Jahre fort!“, führt Zissi Fritsche (KSV-LiLi) vom Vorsitz Team der ÖH Uni Wien aus und erklärt: „Jedes ECTS Mindestleistung ist eines zu viel!“.

„Ein paar negative Aspekte der UG-Novelle wurden entschärft, aber das reicht nicht! Zwangsexmatrikulation, das Streichen der Nachfristen, der Demokratieabbau und die weiteren Zugangsbeschränkungen durch kombinierte Master- und Doktoratsstudien sind inakzeptabel!“, so Viktoria Winkler (GRAS) vom Vorsitz-Team der ÖH Uni Wien.

ÖH Uni Wien – Referat für Öffentlichkeitsarbeit
+43 (0) 676 90 25 332
presse@oeh.univie.ac.at
http://www.oeh.univie.ac.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: