SPÖ-Schatz: Druck für Gedenkstätte Gusen zeigt endlich Ergebnisse

Das Gedenkstättengesetz ist Startschuss für Umsetzung der Gedenkstätte Gusen

SPÖ-Sprecherin für Erinnerungskultur Sabine Schatz begrüßt, dass die Initiative zur Finanzierung und zur Errichtung des Gedenk- und Lernortes Gusen erfolgreich umgesetzt wird und eine entsprechende Finanzierung vorgesehen ist. „Dass es jetzt gelungen ist, einen Teil der noch erhaltenen Grundstücke und Gebäude zu erwerben, war ein wichtiger Schritt“, sagt Schatz, die bedauert, dass das ehemalige Jourhaus des Lagers Gusen I bisher nicht erworben werden konnte. „Mit einem umfangreichen Beteiligungsprozess unter Einbindung unterschiedlicher Gruppen wie etwa der örtlichen Bevölkerung oder den internationalen Überlebendenorganisationen ist jetzt ein Masterplan zur Errichtung eines Lern- und Gedenkortes entstanden. Der heutige Beschluss des Gedenkstättengesetzes ist der Startschuss für die Umsetzung dieser wichtigen Maßnahme in unserer gemeinsamen historischen Verantwortung“, begrüßt Schatz diese Initiative. „Ich möchte an dieser Stelle allen, die sich über Jahrzehnte dafür eingesetzt haben, dass Gusen einen höheren Stellenwert in der Gedenkpolitik erhält, aufrichtig danken, vor allem den lokalen Gedenkinitiativen und den Überlebenden, ohne die diese Umsetzung heute undenkbar wäre.“ **** (Schluss) sd/bj

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klubpresse@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender