Suchbegriff wählen

Schwechat

Grüne für Ausweitung der Kernzone

Landtagsabgeordnete Heidi Sequenz / Landtagsabgeordneter Georg Ecker fordern Einbeziehung von NÖ-Grenzbahnhöfen in Wiener Kernzone „Derzeit müssen niederösterreichische Pendlerinnen und Pendler oftmals wegen nur 2 Kilometern ganze 495€ pro Jahr mehr bezahlen“, berichtet Verkehrssprecher der Grünen NÖ, LAbg. Georg Ecker. Denn Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher, die etwa in Raasdorf in den Zug steigen, benötigen gleich das VOR Metropolregion-Ticket statt der Wiener Linien-Jahreskarte. „Die

Theater, Tanz, Kabarett, Lesungen, Buchpräsentationen und mehr

Von der Ehemaligen Synagoge St. Pölten bis zur Kindertheaterwerkstatt in Waidhofen an der Thaya Morgen, Dienstag, 28. Mai, wird ab 18 Uhr in der Ehemaligen Synagoge St. Pölten das Buch „Ehemalige Synagoge St. Pölten. Gotteshaus – Erinnerungsort – Kulturzentrum“ vorgestellt. Der neueste Band der Reihe „Menschen und Denkmale“, herausgegeben von der Abteilung Kunst und Kultur des Landes Niederösterreich, beschäftigt sich mit der Geschichte der ehemaligen St. Pöltner Synagoge. Erschienen ist das Buch im Verlag

Spatenstich für Zubau der Firma MEWA am Standort Schwechat

LH Mikl-Leitner: 55 Millionen Euro Investition in den Wirtschaftsstandort Niederösterreich Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft und Politik, darunter Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, sowie Geschäftsführung und Vorstände der MEWA Gruppe Deutschland und Österreich, Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und auch Vertreter der bauausführenden Firmen trafen sich am heutigen Freitag zum offiziellen Spatenstich für den Zubau der Firma MEWA in Schwechat. Von einem „großen Tag für Niederösterreich“ sprach die

142 Millionen Euro für sichere Wasserversorgung und Fluss-Renaturierung in Niederösterreich

LH-Stv. Pernkopf: 29 Millionern Euro für rund 300 Projekte vom Wasserwirtschaftsfonds bewilligt Die Sitzung der Kommission Wasserwirtschaft hat rund 300 Projekte zur Förderung bewilligt. Mit insgesamt 29,1 Millionen Euro Bundesförderung werden 142 Millionen Euro Investitionen ausgelöst. LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf dazu: „Wasser ist Fluch und Segen zugleich. Wir erinnern uns an schreckliche Katastrophen, Sicherheit hat da oberste Priorität. Aber wir können uns auch glücklich schätzen, dass wir

Kein Sommer ohne Theater – 30 Jahre Theaterfest Niederösterreich

"Österreich-Bild am Feiertag" am Donnerstag, 30. Mai 2024, 18.25 Uhr, ORF 2 St. Pölten (OTS) - Seit 1994 prägt das Theaterfest Niederösterreich die österreichische Theaterlandschaft. Um die 20 Spielorte bieten in den Sommermonaten eine bunte Programmmischung an, vom Schauspiel über Musical, Kindertheater bis hin zu Oper und Operette. Mehr als sechs Millionen Besucherinnen und Besucher wurden bisher gezählt. Das „Österreich-Bild“ aus dem ORF Landesstudio Niederösterreich (Gestaltung: Reinhard Linke)

Jubiläumsurkunden für 154 niederösterreichische Feuerwehren

LH Mikl-Leitner: Unsere Feuerwehren sind tragende Säule der Sicherheitsfamilie und unverzichtbare Säule für die Gemeinschaft Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner überreichte gestern, Mittwoch, im Container-Terminal des NÖ Feuerwehr- und Sicherheitszentrum Tulln gemeinsam mit LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner Jubiläumsurkunden an insgesamt mehr als 150 niederösterreichische Feuerwehren, die heuer ihr 100-, 125-, 140-, 150 und 160-jähriges Bestehen feiern.

54. Wiener Gemeinderat (12)

Dringliche Anfrage der Grünen an Bürgermeister Ludwig GRin Mag. Heidemarie Sequenz (GRÜNE) sprach das Ziel des Wiener Klimafahrplans an: die Klimaneutralität bis 2040. Der Klimakrise müssen Maßnahmen entgegensetzt werden, diese wolle Sequenz nun ansprechen. Die Klimakrise sei nicht nur ein lokales, sondern auch ein globales Phänomen. Überflutungen und Stürme würden auch in Österreich massive Schäden anrichten, das sind die Folgen der Klimakrise. „Das Tun gegen die Krise vermissen wir in Wien vor allem im

54. Wiener Gemeinderat (11)

Dringliche Anfrage der Grünen an Bürgermeister Ludwig Im Anschluss an die Tagesordnung wurde die zweite Dringliche Anfrage des Tages debattiert, eingebraucht von den Grünen und an Stadtchef Michael Ludwig gerichtet betreffend "Klima-Sorgenkind Verkehr - wegen mutloser Politik droht Wien seine Klimaziele zu verfehlen". GR Kilian Stark (GRÜNE) sagte in seiner Begründung, dass es jetzt um eine aktive Gestaltung der Stadt gehe. Diese solle möglichst „lebenswert“ hinterlassen werden, so Stark. Manchmal komme

KV Chemie: Gewerkschaften erhöhen Druck mit öffentlichen Protest-Konferenzen von Betriebsrätinnen und Betriebsräten

Artmäuer/Gallistl: „Respektloses Vorgehen der Arbeitgeber zerstört Sozialpartnerschaft“ Nachdem auch die fünfte Kollektivverhandlungsrunde für die rund 50.000 Beschäftigten der Chemischen Industrie am 14. Mai gescheitert ist, wurden und werden erneut Betriebsversammlungen einberufen und anschließend Kampfmaßnahmen beschlossen. Die Gewerkschaften PRO-GE und GPA erhöhen den Druck auf die Arbeitgeber zusätzlich und halten öffentliche Konferenzen der Betriebsrätinnen und Betriebsräte ab. Heute fand die erste

AVISO Chemische Industrie: Öffentliche BR-Konferenz in Schwechat

Nach fünf gescheiterten Verhandlungsrunden machen Gewerkschaften und Betriebsrät:innen Druck Die Kollektivvertragsverhandlungen für die rund 50.000 Beschäftigten der Chemischen Industrie brachten auch in der fünften Verhandlungsrunde keine Einigung. Das letzte Angebot der Arbeitgeber von durchschnittlich 4,61 Prozent Lohn- und Gehaltserhöhung liegt immer noch deutlich unter der durchschnittlichen Inflationsrate der letzten 12 Monate. Nun machen die Betriebsrät:innen der Branche gemeinsam mit den