Schwarz/Hammer zu Klimabonus-Beschluss: Klimaschutz und Entlastung gehen Hand in Hand

Grüne: Erhöhung des Klimabonus heute im Umweltausschuss beschlossen

Wien (OTS) – „Mit dem Klimabonus und dem CO2-Preis gehen Klimaschutz und Entlastung Hand in Hand“, sagt Jakob Schwarz, Sprecher der Grünen für Budget und Steuern, und hält fest: „Haushalte werden durch den Klimabonus weit mehr Geld erhalten, als die Kostenweitergabe der CO2-Bepreisung ab Herbst ausmachen wird. Die Erhöhung des Klimabonus auf 500 Euro pro Person ist eine zentrale Maßnahme im Entlastungpaket der Regierung.“

Schwarz unterstreicht, dass vor allem Haushalte mit niedrigem Einkommen einen geringeren absoluten Energie-Konsum und daher weniger Mehrkosten haben. Durch den Klimabonus erhalten diese ein Einkommensplus und somit eine zusätzliche Entlastung. Er stellt klar, dass die CO2-Bepreisung durch den Klimabonus zwar keinen Belastungseffekt habe, der Lenkungseffekt aber gleichzeitig erhalten bleibt: Energiesparendes und umweltfreundliches Verhalten werde belohnt und gefördert.

„Die Erhöhung des Klimabonus für das heurige Jahr ist eine zentrale und treffsichere Maßnahme gegen die Teuerung. Die CO2-Bepreisung ab Herbst sendet wirkungsvolle und unbedingt nötige langfristige Signale im Kampf gegen die Erderhitzung. Sie hilft uns dabei, Energie zu sparen, die Treibhausgase zu reduzieren und unabhängig von fossilen Energieträgern zu werden. Durch den erhöhten Klimabonus stellen wir sicher, dass dadurch aber niemand belastet wird. Wer sich klimafreundlich verhält, profitiert“, freut sich Lukas Hammer, Vorsitzender des Umweltausschusses und Klimaschutz- und Energiesprecher der Grünen, über den heute im Umweltausschuss im Parlament behandelten Antrag zur Erhöhung des Klimabonus als Teil des Entlastungspakets.

Der Klimabonus, der gemeinsam mit der CO2-Bepreisung eingeführt und heuer erstmalig ausbezahlt wird, stellt eine direkte Transferleistung für Haushalte dar. „Trotzdem gibt es immer noch Unkenrufe zu dieser wichtigen Maßnahme, nur um die Menschen zu verunsichern und damit politisches Kleingeld zu wechseln. Damit muss jetzt endlich Schluss sein, das ist verantwortungslos“, hält Hammer fest.

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: