fbpx
Suchbegriff wählen

SN

BPOLI BHL: Mit falschen Identitäten bei Kontrollen aufgeflogen

Breitenau (ots) - Bereits am Samstagmorgen (13. Juli 2019) kontrollierten die Bundespolizeibeamten auf der A17 den 53-jährigen Insassen eines grenzüberschreitenden Linienbusses. Zur Kontrolle legte er den Beamten einen ghanaischen Reisepass vor. Dabei stellten die Beamten fest, dass die Person mit der im Reisepass abgebildeten Person absolut nicht identisch ist. Der 53-Jährige wurde wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise und Missbrauch von Ausweispapieren beanzeigt und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen

Financial Intelligence Unit stellt ihren Jahresbericht 2018 vor

Köln/Bonn (ots) - Financial Intelligence Unit stellt ihren Jahresbericht 2018 vor Der Leiter der FIU, Christof Schulte, zieht mit der Veröffentlichung des FIU-Jahresberichts 2018 Bilanz: "Der Bekämpfung der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung kommt eine große Bedeutung zu. Die FIU nimmt mit ihrer Filterfunktion dabei eine zentrale Rolle ein, sie entlastet die Strafverfolgungsbehörden. Im Laufe des letzten Jahres haben wir die FIU personell und fachlich verstärkt. Wir haben erfolgreich eine elektronische

BPOLI BHL: Mit gefälschten Ausweisen bei der Kontrolle aufgeflogen

Bad Gottleuba (ots) - Am Montagmorgen (08.07.2019) kontrollierten die Beamten der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel die Insassen eines grenzüberschreitenden Linienbusses. Der Bus war gegen 03:20 Uhr auf der A17 in Fahrtrichtung Dresden unterwegs, bevor ihn die Bundespolizisten für eine Kontrolle stoppten. Bei drei Insassen, welche sich zunächst mit rumänischen Identitätskarten auswiesen, stellten die Beamten Unregelmäßigkeiten fest und führten eine tiefergehende Dokumentenprüfung durch. Dabei stellte sich heraus,

LPD-EF: Aufhebung der Öffentlichkeitsfahndung

Schleiz (ots) - Die Öffentlichkeitsfahndung vom 05.07.2019, 23.25 Uhr wird hiermit aufgehoben. Der Aufenthaltsort des seit Freitag, 05.07.2019, 14.00 Uhr vermissten 19-Jährigen konnte ermittelt werden. Zudem bitten wir darum, zur Verfügung gestellte Bilder nicht länger zu verwenden. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeidirektion Landeseinsatzzentrale Telefon: 0361 662 700 777 E-Mail: landeseinsatzzentrale.lpd@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

BPOLI EBB: Wieder im Bahngleis gezündelt

Ruppersdorf (ots) - Nachdem bereits am 17. Juni 2019 Unbekannte auf der stillgelegten Bahnstrecke bei Herrnhut im Gleis ein Lagerfeuer entfacht hatten, wurde nun wieder auf der gleichen Bahnstrecke gezündelt, diesmal bei Ruppersdorf. Anwohner entdeckten gegen 20:30 Uhr des 25. Juni 2019 das Lagerfeuer und alarmierten die Feuerwehr. Auch eine verdächtige Person wurde in Gleisnähe gesehen, konnte aber noch nicht identifiziert werden. Die Kameraden löschten das Feuer rechtzeitig und verhinderten damit evtl. ein Ausbreiten

Der Osten setzt auf Bausparen / LBS mit deutlichem Halbjahresplus

Potsdam (ots) - Bausparen befindet sich in Ostdeutschland weiter im Aufwind. Bis zur Jahresmitte hat die LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG ihr Neugeschäft im Vergleich zu 2018 um 16 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro gesteigert. Das ist der größte Zuwachs seit 2008. Die Bausparkasse setzt damit den positiven Trend aus dem Vorjahr fort. Dies hatte sie mit einem Plus von 11 Prozent auf 2,63 Milliarden Euro abgeschlossen. "Wir gehen mit einem guten Ergebnis und Optimismus in die zweite Jahreshälfte. Die eigenen vier

BPOLI C: Erneute Feststellung auf der B174, diesmal durch Kollegen der Gemeinsamen Fahndungsgruppe

Marienberg (ots) - Moldauer bei dem Versuch der unerlaubten Einreise festgestellt. Kollegen der Gemeinsamen Fahndungsgruppe bestehend aus Bundespolizei und Landespolizei führten eine Kontrolle eines Mercedes Vito mit moldawischer Zulassung durch. Am 02.07.2019 um 19:30 Uhr wurde das Fahrzeug auf der B 174, Höhe Heinzebank, angehalten und kontrolliert. Neben dem moldawischen Fahrer konnten weitere 3 Moldauer, 2 Moldauerinnen sowie eine Ukrainerin und 2 Rumänen festgestellt werden. Ein moldawischer Staatsangehöriger

BPOLI EBB: Mit verbotenem Messer am Gürtel in Zittau unterwegs

Zittau (ots) - Ein 52-jähriger Fußgänger war am 30. Juni 2019 mit einem verbotenen Einhandmesser in der Zittauer Friedensstraße unterwegs. Der Deutsche wurde gegen 12:30 Uhr von Bundespolizisten kontrolliert, denen das Messeretui am Gürtel aufgefallen war. Bei dem Inhalt handelte es sich um ein Einhandmesser, das man weder besitzen, noch in der Öffentlichkeit führen darf. Die Beamten beschlagnahmten das Messer und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen dem Verstoß gegen das Waffengesetz gegen den Mann ein. (ak)

BPOLI EBB: Zwei Autofahrer versäumten Neuerteilung Führerschein

Bautzen + Weißenberg (ots) - Einen 50-jährigen polnischen und einen 45-jährigen deutschen Autofahrer stoppte die Bundespolizei am 28. und am 29. Juni 2019 auf der Autobahn 4 bei Bautzen und bei Weißenberg. Beide hätten aber gar kein Auto fahren dürfen. Verhängte Fahrerlaubnissperren endeten zwar bereits im Oktober 2008 bzw. im September 2010. Beide haben aber seit dem versäumt, eine neue Fahrerlaubnis zu beantragen und müssen sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Die Ermittlungsverfahren werden durch

BPOLI EBB: Kurztripp entpuppt sich als illegale Einreise

Uhyst (ots) - Drei Georgier wurden am 28. Juni 2019 um 09:00 Uhr auf der BAB 4 bei Uhyst durch die Bundespolizei gestoppt. Sie gaben vor, als Touristen zu reisen, konnten aber weder ausreichend Bar- und Zahlungsmittel für die Reise vorweisen, noch Angaben zu Unterkunft und Reiseziel machen. Die Männer im Alter von 24 bis 27 Jahren waren mit einem Alfa Romeo in Richtung Dresden unterwegs und wiesen sich ordnungsgemäß mit ihren e-Reisepässen aus. Sie könnten sich somit bis zu drei Monate als Touristen im Schengengebiet

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen