fbpx

HZA-SB: 140 Gramm Marihuana im Handschuhfach versteckt

30

Trier/Saarbrücken (ots) – 140 Gramm Marihuana stellten Zöllner des Hauptzollamts Saarbrücken letzten Sonntag an der Autobahn 1 bei Trier in einem PKW sicher. Der 29-jährige Fahrer wurde vorläufig festgenommen.

Der Fahrer hatte das Marihuana in Folie, in ein Handtuch und eine Plastiktüte eingewickelt bevor er es im Handschuhfach versteckte. Dennoch wurden die Zöllner durch den süßlichen Geruch im Fahrzeug auf die verbotene Fracht aufmerksam. Neben den 140 Gramm Marihuana wurden außerdem 10 Gramm Haschisch in einem Rucksack gefunden.

Gegen den 29-Jährigen aus Saarbrücken wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Außerdem wurde er vorläufig festgenommen. Das Marihuana und Haschisch wurden sichergestellt.

Die weitere Sachbearbeitung übernahm das Zollfahndungsamt Frankfurt am Main -Dienstsitz Kaiserslautern.

Das Verfahren ist bei der Staatsanwaltschaft Trier anhängig. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier wurde der 29-jährige Fahrer am 09.09.2019 dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Trier vorgeführt, der gegen ihn Untersuchungshaft anordnete.



Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Saarbrücken
Pressesprecherin
Diana Becker
Telefon: 0681-501-6382
E-Mail: presse.hza-saarbruecken@zoll.bund.de
www.zoll.de


Original-Content von: Hauptzollamt Saarbrücken, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: