fbpx
Monatliche Archive

Juni 2019

Oö. Volksblatt: „Probemonate“ (von Herbert SCHICHO)

Ausgabe vom 1. Juli 2019 Linz (OTS) - Es ist offensichtlich kein Spiel der freien Kräfte, sondern bis zur Wahl erleben wir rot-blaue Probemonate. Die Kickl-Fraktion übt mit der SPÖ bereits die Zusammenarbeit. Geeint durch die Abneigung gegen die ÖVP im Allgemeinen und Obmann Kurz im Besonderen desavouieren sie zuerst beim Wahltermin den Bundespräsidenten. Und nun schnüren die beiden Parteien mit Steigbügelhalter Pilz ein Husch-Pfusch-Parteiengesetz, bei dem einzig und allein ÖVP und Neos bestraft werden

TIROLER TAGESZEITUNG, Leitartikel: „Parteispenden-Reform mit Schwächen“, von Alois Vahrner

Ausgabe vom Montag, 1. Juli 2019 Innsbruck (OTS) - Die Einigung von SPÖ, FPÖ und Jetzt (ganz ohne ÖVP und NEOS) auf schärfere Regeln und mehr Transparenz bei der Parteienfinanzierung bringt zweifellos Fortschritte – sie hat aber auch weiterhin ganz offensichtliche Lücken. Das nach dem Platzen der türkis-blauen Koalition ausgelöste „freie Spiel der Kräfte“ im Parlament macht in diesen Tagen vieles möglich. Wer mit wem und vor allem auch gegen wen ist das Motto im längst entbrannten hitzigen Wahlkampf. ÖVP

POL-BS: Nach erneuter Bedrohung – Wohnung eines Tatverdächtigen durchsucht

Braunschweig (ots) - 29.06.2019, 20.00 Uhr - 30.06.2019, 09.00 Uhr Braunschweig Nach der erneuten Bedrohung eines 47-Jährigen durchsuchten Ermittler des zuständigen Fachkommissariates noch am Sonntagnachmittag die Wohnung eines Verdächtigen in Braunschweig. Der 47-Jährige selbst hatte am Sonntagmorgen den Schriftzug mit einer Bedrohung sowie zwei Aufkleber einer rechtsextremen Gruppierung an seiner Wohnungstür festgestellt und die Polizei verständigt. Nach Aufnahme des Sachverhaltes und weiterer Ermittlungen wurde

POL-WAF: Oelde-Stromberg – Rollerfahrerin nach Sturz verletzt

Warendorf (ots) - Am 30.06.19, gegen 12:43 Uhr kam es in Oelde-Stromberg auf der Münsterstraße zu einem Verkehrsunfall eines Rollers. Eine 58-jährige aus Gelsenkirchen fuhr mit ihrem Roller auf der Münsterstraße in Richtung Rheda-Wiedenbrück. Im Verlauf einer Rechtskurve geriet sie mit dem Vorderrad gegen den Bordstein und stürzte. Dabei verletzte sie sich leicht. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail:

FW-EN: Schwerer Verkehrsunfall auf der Hagener Straße

Gevelsberg (ots) - Am Kirmessonntag dem 30.06, ereignete sich um 12:45Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Hagener Straße. Dabei geriet ein Fahrradfahrer unter einen PKW gezogenen Anhänger und wurde von diesem überrollt. Die alarmierte Feuerwehr Gevelsberg war bereits nach 4Min. mit 2 Löschzügen und der Hauptwache Vorort. Da die Person sich noch unter dem Anhänger befand und schwer Verletzt war, wurde sofort eine Patientenorientierte Rettung eingeleitet. Um dem Patienten unter dem Anhänger zu befreien, wurde dieser

Rheinische Post: NEU NEU NEU NEUDie EU bleibt zerrissen Kommentar von Michael Bröcker

Düsseldorf (ots) - Es wäre ein tragfähiger Kompromiss, wenn das federführend von Emmanuel Macron und Angela Merkel geschnürte Personalpaket in Rat und Parlament bestätigt wird. Frans Timmermans war Spitzenkandidat der Sozialdemokraten im Wahlkampf, mithin wäre das Modell der europäischen Spitzenkandidaten nicht gescheitert. Vielen Wählern vor allem in Deutschland ist dies versprochen worden. Und dass der Zweitplatzierte den Top-Posten erklimmt, während der Anführer der stärksten Fraktion nur den zweitwichtigsten Posten

Stuttgarter Nachrichten: zur Verhaftung der Kapitänin der Sea Watch 3

Stuttgart (ots) - Die Empörungswelle über die Verhaftung der "Sea-Watch"-Kapitänin Carola Rackete schlägt hoch. Die Empörung sollte sich aber nicht gegen ihre Verhaftung, nicht gegen einen freudig polternden Matteo Salvini richten, dem damit nur noch mehr Zulauf garantiert wird. Sie sollte die Mächtigen Europas treffen, deren Kritik an der Festnahme Racketes an Verlogenheit nicht mehr zu überbieten ist. Anstatt bei jedem Rettungsschiff neu über die Verteilung einer Handvoll Migranten zu verhandeln, gehört endlich eine

BERLINER MORGENPOST: Inlandspresse / Berliner Morgenpost / Frauen-Fußball in Deutschland

Berlin (ots) - Der Traum vom Titel ist ausgeträumt. Die deutsche Auswahl von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hat viel verloren. Doch sie hat auch gewonnen. An Medienresonanz und Akzeptanz vieler Zuschauer. Wie wenig nachhaltig diese Euphorie ist, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Wenn in der Bundesliga wieder vor 1000 Zuschauern gekickt wird. Die nächste große Bühne steht erst 2021 bei der EM in England bereit. Zwei Jahre, in denen der deutsche Frauenfußball wieder zwischen den Randsportarten

Rheinische Post: Eintrag ins GeschichtsbuchKommentar von Kristina Dunz

Düsseldorf (ots) - Der Eintrag ins Geschichtsbuch ist Donald Trump sicher. Er ist der US-Präsident, der das Vertrauen in die Weltmacht Amerika durch Unberechenbarkeit, Alleingänge oder den irrationalen Austritt aus internationalen Abkommen erschüttert hat. Der Politik nach Lust und Laune via Twitter macht und so tut, als wäre das Weiße Haus nicht ein Amtssitz des Präsidenten, sondern die Filiale eines Firmenbosses. Wäre Trump mehr ein Politiker als ein Geschäftsmann - und auch nicht aus dem Atomabkommen mit dem Iran

BERLINER MORGENPOST: Inlandspresse / Berliner Morgenpost / Trumps Treffen mit Kim

Berlin (ots) - Trumps Abstecher atmet den Geist leiser Verzweiflung. In Umkehrung der Kräfteverhältnisse stellte Kim seinem Brieffreund Trump ein Ultimatum. Washington muss seinen Friss-oder-stirb-Verhandlungsansatz aufgeben. Andernfalls setzt es "unerwünschte Konsequenzen". Was nichts anderes bedeuten würde als erneute Tests von Atomwaffen und ballistischen Raketen, deren Radius bis Amerika reicht. In diese Sackgasse will Trump nicht ein zweites Mal laufen. Er benötigt dringend einen nachhaltigen außenpolitischen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen