fbpx

#Viralbooks. Rettet die Verlagswelt!

Freiburg im Breisgau (ots) – Corona kann viral? Das können Bücher auch. Mit der Aktion #Viralbooks möchte die Plattform Bookbakers kleinen Verlagen helfen, die unter der aktuellen Covid-19-Krise leiden. Dazu wurde das einmaliges Projekt #Viralbooks ins Leben gerufen, mit dem Bookbakers drei Monate lang kostenlos Crowdpublishing-Kampagnen für Verlage erstellt und sie unterstützt.

Gerade in schweren Zeiten können uns Bücher in andere Welten entfliehen lassen, von trüben Gedanken ablenken und ein paar Stunden der Ruhe und Freude schenken. Aber gerade jetzt sind ausgerechnet diejenigen in Gefahr, die dafür sorgen, dass uns diese Bücher erreichen: Unsere Verlage.

In Zeiten von Covid-19 fällt es einigen Verlagen schwer, den Kopf über Wasser zu halten. Vor allem die Absage der Leipziger Buchmesse hat viele kleinere deutsche Verlage genau ins Herz getroffen. Deshalb hat die Plattform Bookbakers, Expert*innen im Bereich Crowdpublishing, beschlossen, gemeinsam mit einer Auswahl an Verlagen Crowdpublishing- und Finanzierungskampagnen zu entwerfen, um einen Teil zum Erhalt der Buchbranche beizutragen. Die Aktion ist vorerst auf die nächsten drei Monate angelegt. Bewerben kann sich jeder Verlag, unabhängig von Größe oder Programm. Finanziert werden können Neuerscheinungen, die nach dem aktuellen Stand nicht realisiert werden könnten, allgemeine Betriebskosten oder auch etwas ganz anderes – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und jede Fundingseite wird individuell aufgebaut.

Bookbakers ist eine Vernetzungsplattform für Verlage, Autor*innen und Leser*innen, hervorgegangen aus dem Freiburger Kladdebuchverlag. Dieser verlegt schon seit Jahren nach dem Crowdpublishing-Prinzip.

Crowdpublishing vereint das Crowdfunding, also die Finanzierung des Projekts durch eine Gruppe von Menschen, und das Crowdsourcing, das heißt, die vereinte Kraft der individuellen Ressourcen, Talente und Ideen einer Gemeinschaft (hier vor allem: Leserschaft), mit dem normalen Verlagsbetrieb. Es geht darum, mit den Lesern und Leserinnen gemeinsam zu entscheiden: Was will gelesen, was will gedruckt werden?

Bookbakers gestaltet also zusammen mit den Verlagen ihre Crowdpublishing-Kampagnen, um ihnen unter die Arme zu greifen, indem sie tun, was sie am besten können: Bücher an den Mann und an die Frau bringen.

Die Website für die Aktion ist einsehbar unter: www.bookbakers.de/viralbooks. (http://www.bookbakers.de/viralbooks.)

Pressekontakt:

Für Fragen steht immer gern zur Verfügung:

Caroline Breitfelder, Pressesprecherin
BOOKBAKERS c/o kladde, the creators GmbH
Sasbacher Str. 2 79111 Freiburg

caroline@bookbakers.de
www.bookbakers.de


Original-Content von: kladde, the creators GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: