VP-Generalsekretär Melchior: „Kickl-FPÖ betreibt gesundheitsgefährdenden Populismus auf Kosten der Bevölkerung“

Kickl und dessen Verbündete nicht in der Lage, nur einen einzigen konstruktiven Vorschlag vorzulegen

Wien (OTS) – „Die FPÖ nützt die heutige Nationalratssitzung, um ihre gewohnt untergriffigen Attacken gegen die Bundesregierung fortzusetzen. Dass Kickls engster Verbündeter, Generalsekretär Michael Schnedlitz, heute etwa die notwendigen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie als Demütigung der Bevölkerung bezeichnet, verdeutlicht, dass in der FPÖ die Corona-Pandemie weiterhin – auf unverantwortlichste Art und Weise – verharmlost wird. Kickl selbst beweist ein weiteres Mal, dass er nicht in der Lage ist, nur einen einzigen konstruktiven Vorschlag vorzulegen, sondern sich lieber seinen Schimpftiraden widmet, die dem Hohen Haus schlicht und ergreifend unwürdig sind. Die Kickl-FPÖ betreibt gesundheitsgefährdenden Populismus auf Kosten der Bevölkerung“, erklärt der Generalsekretär der neuen Volkspartei, Axel Melchior.

Es gehe der FPÖ lediglich darum, die Krise für ihre eigenen Interessen zu missbrauchen, betont Melchior: „Dass die FPÖ partout nicht anerkennen will, dass sich die Bundesregierung seit Ausbruch der Pandemie tagtäglich für den Schutz der Gesundheit der Österreicherinnen und Österreicher einsetzt, zeigt, dass Kickl, Schnedlitz und Co seit Monaten ihre Augen vor den Herausforderungen der Pandemie verschließen. Anstatt die Bevölkerung zu spalten und Corona-leugnende Theorien zu befeuern, sollte sich die FPÖ endlich von ihren rechtsextremen Verbündeten trennen, die die Demokratie gefährden und Corona leugnen.“

Die neue Volkspartei
Abteilung Presse, Kommunikation
Tel.:(01) 401 26-620
presse@oevp.at
https://www.dieneuevolkspartei.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: