Cybersecurity: Transparenz bringt Vertrauen

Huawei setzt auf standardisierte Sicherheitsprüfungen und Zertifikate und fördert so Transparenz und Einheitlichkeit bei 5G und allen anderen industrierelevanten Themen.

Wien (OTS) – Die Entwicklung von Produkten und Services, die vertrauliche Informationen übertragen, muss zwei zentrale Aspekte erfüllen: Einerseits muss das Produkt an sich als sicher gelten und andererseits muss es auch einen nachweislichen Sicherheitsaspekt erfüllen und resistent gegen externe Störungsfaktoren sein. „Die Nachfrage nach Qualitätsnachweisen und -zertifikaten von digitalen Produkten steigt immer weiter an. Vor dieser Herausforderung das Vertrauen von Kunden zu gewinnen, steht nicht nur bei Huawei, sondern bei allen wichtigen Playern in ihrem technologischen Segment ganz oben auf der Agenda“, so Mika Lauhde, Vice President Cybersecurity bei Huawei Technologies. Das internationale Telekommunikationsunternehmen setzt daher bei der Sicherheit seiner Technologien auf unabhängige Zertifizierungsprüfungen, um seinen Kunden die höchsten Sicherheitsstandards zu bieten.

[Hier] (https://bit.ly/3tidede) finden Sie die Aussendung in voller Länge.

Huawei Technologies Austria GmbH
Alexander Wolschann
Unternehmenssprecher/ company spokesman
+43-664-1463045
a.wolschann@huawei.com
https://e.huawei.com/at/about/huawei-enterprise

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: