Gegen Polizeiwillkür: Schweine in Handschellen vor der ÖVP-Wahlzentrale in Linz

Zuletzt sind Tierschützer:innen in Schweinekostümen, die vor der ÖVP-Wahlkampfauftakt Veranstaltung Flugblätter gegen Vollspaltenboden verteilten, in Handschellen abgeführt worden

Wien (OTS) – Das Verteilen von gesellschaftspolitisch aktuell relevanten Flugblättern in einer Weise, dass der Fließverkehr nicht behindert wird, wurde in einem Erkenntnis des Verfassungsgerichtshofs für legal erklärt, ohne dass eine Genehmigung notwendig wäre. Die LPD-OÖ hat aber letzte Woche genau in diesem Fall [Tierschützer:innen brutal festgenommen]
(https://vgt.at/presse/news/2021/news20210910mn.php), in Handschellen
abgeführt und 6 Stunden eingesperrt. Dagegen richtete sich eine Protestaktion des VGT heute auf der Linzer Landstraße vor der ÖVP-Wahlzentrale. Tierschützer:innen im Schweinekostüm verteilten in Handschellen Flugblätter gegen die Haltung von Schweinen auf Vollspaltenboden, während die Polizei unter Anweisung eines Mannes mit Konterfei von ÖVP-Landeshauptmann Stelzer die Festnahme durchführte. An der Aktion nahmen 15 Tierschützer:innen teil. Die Passant:innen zeigten nicht nur großes Interesse, sondern auch viel Sympathie für das Anliegen des VGT.

VGT-Obmann Martin Balluch dazu: „Das Vorgehen der Polizei in diesem Fall darf nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Das Ziel war offenbar, die Teilnehmer:innen der ÖVP-Wahlkampfauftakt Veranstaltung von der Tierschutzkritik abzuschirmen. Und das ist definitiv nicht die Aufgabe der Polizei. Der Verfassungsgerichtshof hat sich in mehreren Erkenntnissen zuletzt genau mit dieser Frage beschäftigt und festgestellt, dass die Polizei sogar dafür zu sorgen hat, dass die Adressat:innen einer Protestversammlung deren Kritik auch zu hören oder zu sehen bekommen. Nur so funktioniert Demokratie. Wir werden daher auch gegen diese Zwangsmaßnahmen der Polizei rechtlich vorgehen und sie vor den Verfassungsgerichtshof bringen.“

[Pressefotos]
(https://cloud.vgt.at/owncloud/index.php/s/qxkironctpgqDP0)
honorarfrei (Copyright: VGT.at)

VGT – Verein gegen Tierfabriken
DDr. Martin Balluch
Kampagnenleitung
01 929 14 98
medien@vgt.at
http://vgt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: