Vitiligo-Behandlung in Wien: Fototherapie mit UVB-Bestrahlung

Im Aestomed Laserambulatorium wird die Weißfleckenkrankheit mit der konturgenauen UVB-Bestrahlung behandelt, welche sicherer und wirksamer als die herkömmliche Ganzkörperbestrahlung ist.

Wien (OTS) – Bei der Hauterkrankung Vitiligo ziehen sich die Melanozyten in die unmittelbare Umgebung der Haarwurzeln zurück. Da diese Melanozyten für die Produktion des Hautpigments Melanin verantwortlich sind, entstehen durch die Krankheit weiße Flecken auf der Haut. Daher wird die entzündliche Hauterkrankung auch Weißfleckenkrankheit genannt. Mit der neuen Fototherapie mit UVB-Bestrahlung erreicht Dr. Zuzana Bauer vom [Aestomed Ambulatorium in Wien] (https://www.aestomed.at/) eine Repigmentierung der betroffenen Hautstellen. Denn die therapeutische UVB-Bestrahlung bewirkt eine Neubildung und den Transfer von Pigmentstrukturen.

Für eine sichere und schonende [Vitiligo-Behandlung]
(https://www.aestomed.at/laserbehandlungen/fototherapie-uvb-vitiligo/
) setzt das Aestomed Ambulatorium auf die spezielle konturgenaue UVB-Bestrahlung. Im Gegensatz zur herkömmlichen Ganzkörper-UVB-Bestrahlung, bei der es immer auch zur Mitbestrahlung gesunder Hautareale kommt, werden bei der konturgenauen Methode nur die betroffenen Hautstellen behandelt. Dadurch entfallen störende Kontrastbildungen durch Hyperpigmentierungen an den Rändern des Behandlungsareals, das zeitgleich erhöhte Melanomrisiko sowie alle weiteren Risiken und Nebenwirkungen von übermäßiger UV-Exposition gesunder Haut, die bei der herkömmlichen Bestrahlungsmethode ein Problem darstellen. Darüber hinaus ermöglicht die selektive Bestrahlung eine höhere Dosierung und damit auch eine höhere Wirksamkeit der Vitiligo-Behandlung.

Die Behandlung der Weißfleckenkrankheit bei Aestomed erfolgt mit dem patentierten skintrek® PT3-Bestrahlungsgerät. Dieses ermöglicht die konturgenaue Bestrahlung einerseits durch die automatische Erkennung der betroffenen Hautstellen. Andererseits erhöht das Gerät durch die automatische Verfolgung der Patientenbewegungen, dem sogenannten Skintracking, die Sicherheit der Behandlung. Schließlich dient skintrek® der systematischen Ermittlung der Minimal Erythema Dose (MED). Das ist die minimale Dosis, um eine Rötung zu erzeugen. Daraus ergibt sich dann die Anfangsdosis der UVB-Therapie.

Aestomed Laserambulatorium GmbH
+43 (0) 1 718 29 29
info@aestomed.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: