„Klarheit schaffen am 9. Oktober“ – Van der Bellen präsentiert neue Plakatserie

Zweite Welle der Plakatkampagne mit klarer Botschaft: Wer Van der Bellen als Präsidenten will, muss ihn am 9. Oktober auch wählen

Alexander Van der Bellen hat heute die neue Plakatserie für die finalen Wochen der Bundespräsidentenwahl präsentiert. Im Zentrum der vier Sujets stehen neben den Stärken und Kompetenzen Alexander Van der Bellens ein klarer Wahlaufruf an alle Wähler:innen.

„Unsere Botschaft – Klarheit schaffen am 9. Oktober – richtet sich an die vielen, die es begrüßen würden, wenn ich Österreich weitere sechs Jahre als Bundespräsident diene. Doch das kann nur gelingen, wenn die Wählerinnen und Wähler mit ihrer Stimme persönlich auch für diese Klarheit sorgen“, sagt Alexander Van der Bellen, und sagt weiter: 

„Für Österreich wäre es wünschenswert, wenn in diesen stürmischen Zeiten die Wahlkampfphase kurz bleibt und wir schon am 9. Oktober wissen, wer in Zukunft an der Spitze des Staates stehen wird. Daher appelliere ich an alle Wählerinnen und Wähler, von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen, gerne auch schon vor dem 9. Oktober mittels Briefwahl. Weil Österreich jetzt Klarheit braucht!“ 

Der Kampf gegen Teuerung und Energieknappheit sowie die kriegerischen Bedrohungen erfüllen viele mit Sorge. Weil diese Entwicklung für Mitmenschen mit geringem Einkommen eine existenzielle Bedrohung darstellt, ist mehr denn je rasche Hilfe, Solidarität und Zusammenhalt wichtig. Alexander Van der Bellen: „Österreich war immer dann erfolgreich, wenn wir das Gemeinsame über das Trennende gestellt haben. Deshalb ist es gerade in der Krise gut und wichtig, dass wir rot-weiß-rot denken.“ 

Diese Haltung kommt auch in der graphischen Gestaltung der neuen Plakatserie zum Ausdruck. In einem Sujet durchaus klassisch, in einem zweiten Sujet sehr unkonventionell in einem einprägsamen Pop-Art-Look, in dem Van der Bellen und die österreichische Nationalflagge geradezu verschmelzen. 

„Für mich ist Rot-Weiß-Rot Auftrag und Pflicht. Unserem vielgeliebten Österreich weitere sechs Jahre zu dienen, mit all meiner Lebenserfahrung und Kraft, nach bestem Wissen und Gewissen – ich kann mir nichts Sinnvolleres vorstellen. Daher bitte ich die Wählerinnen und Wähler um ihre Stimme“, so Van der Bellen abschließend.
HINTERGRUND

Stephan GÖTZ-BRUHA
Sprecher „Gemeinsam für Van der Bellen – Unabhängige Initiative für die Stärkung der liberalen Demokratie“
0664 610 5797
presse@vanderbellen.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: