Medienfinanzierung in Österreich zunehmend unter Druck

VÖZ-Geschäftsführer Gerald Grünberger beim Jahresfinale des IFWK über den Wandel der Spending-Volumina und des Buchungsverhaltens von Werbekunden

DAS INTERNATIONALE FORUM FÜR WIRTSCHAFTSKOMMUNIKATION (IFWK) BEREITET SICH MIT EINEM NEUEN VORSTANDSTEAM UND NEUEN BEIRÄTEN AUF DAS NEUE JAHR VOR: IM ANSCHLUSS AN DIE WAHL DES NEUEN FÜHRUNGSTEAMS BEI DER GENERALVERSAMMLUNG ENDE NOVEMBER IN WIEN POSTULIERTE DER GESCHÄFTSFÜHRER DES VERBANDS ÖSTERREICHISCHER ZEITUNGEN (VÖZ), GERALD GRÜNBERGER, WARUM DAS WERBEUMFELD IN DER ÖSTERREICHISCHEN MEDIENLANDSCHAFT ZUNEHMEND KOMPETITIV WIRD UND WARUM DIE PRESSEFÖRDERUNG DIES NICHT AUSREICHEND AUSGLEICHEN KANN.

Bei der Generalversammlung des Internationalen Forums für Wirtschaftskommunikation (IFWK) wurden dieser Tage in Wien die neuen Vorstands- und Beiratsmitglieder einstimmig bestätigt. Neben den bisherigen Vereinsvorständen RUDOLF J. MELZER, Gründer des IFWK, und ISABELLA MADER, CEO von Excellence Research und Executive Advisor des Global Peter Drucker Forums, übernimmt nun auch MARKUS GSTÖTTNER, Geschäftsführer des Manstein Verlages, eine Vorstandsfunktion. Der Beirat besteht fortan aus der Corporate-Communications-Spezialistin SUSANNA JANOVSKY, der CFO der APA – Austria Presseagentur, DORIS POKORNY, Strategieberater KLAUS SCHMID sowie dem Wirtschaftsanwalt WILHELM MILCHRAHM.  

BUCHUNGSVERHALTEN IM VIERTEN QUARTAL HINTER ERWARTUNGEN

Nach der Generalversammlung gab VÖZ-Geschäftsführer GERALD GRÜNBERGER Einblicke in die aktuellen Entwicklungen am österreichischen Medienmarkt: „Das Werbeumfeld ist durch amerikanische Onlinekonzerne wie Google extrem kompetitiv geworden. Das Aufkommen der Digitalsteuer hat mittlerweile jenes der Werbeabgabe übertroffen. Durch die unsicheren Wirtschaftsprognosen für 2023 halten offenbar immer mehr Unternehmen ihre Marketingbudgets zurück. Wir sehen aufgrund der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung bzw. im Vergleich zu den Vorjahren einen deutlichen Buchungsrückgang im vierten Quartal bei allen heimischen Medien und dieser Trend wird sich voraussichtlich auch im nächsten Jahr fortsetzen.“ 

Weitere Informationen und Bilder finden sie hier.

IFWK, M: office@ifwk.net, T: +43-1-526 89 080

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: