POL-HH: 200601-9. Motorradfahrer bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Hamburg (ots) – Unfallzeit: 31.05.2020, 16:03 Uhr Unfallort: Hamburg-Wilstorf, Hannoversche Straße

Bei einem Verkehrsunfall sind der Fahrer eines Leichtkraftrades sowie seine Mitfahrerin (beide 18 Jahre alt) lebensgefährlich verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Ost hat die ersten Ermittlungen geführt.

Nach jetzigem Erkenntnisstand wollte der 59-jährige Fahrer eines Lkw von der Hannoverschen Straße nach links in die Nöldekestraße abbiegen. Aus der Gegenrichtung, aus Richtung Winsener Straße, kam ihm das Pärchen auf einer Yamaha MT 125 entgegen. Vermutlich hat der Fahrer des LKW das Leichtkraftrad beim Abbiegen übersehen und erfasste die beiden 18-Jährigen, die mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert werden mussten.

Die ersten Ermittlungen vom Verkehrsunfalldienst ergaben, dass der 59-jährige aus Russland stammende Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Nach Einbindung der Staatsanwaltschaft Hamburg wurde eine Sicherheitsleistung von 250 Euro festgelegt. Die Verkehrsermittler zogen für die die Unfallaufnahme einen Sachverständigen hinzu und setzten das LKA 38 mit einem Laserscanner zur Skizzierung des Unfallortes ein.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg


Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: