POL-SI: Streit unter Verwandten endet mit einer gefährlichen Körperverletzung – #polsiwi

Siegen (OT Geisweid) (ots) – Staatsanwaltschaft Siegen und Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein informieren:

Am heutigen Dienstag, 15.09.2020, kam es gegen 17:10 Uhr im Siegener Orsteil Geisweid zunächst zu einem verbalen Streit zwischen einem 63-Jährigem und seinem 39-jährigem Schwiegersohn.

Im Verlauf des Streites nahm der 39-Jährige einen Pflasterstein und beschädigte damit den Pkw seines Schwiegervaters.

Danach ging der 39-Jährige in eine nahegelegene Spielhalle, gefolgt von seinem Schwiegervater. Dort zog der 63-Jährige ein Messer und verletzte den 39-Jährigen.

Dieser wurde von Rettungskräften in ein Siegener Krankenhaus gebracht und wird zurzeit dort behandelt. Es besteht keine Lebensgefahr.

Der 63-jährige Mann konnte von Polizeibeamten festgenommen werden.

Die Kollegen des Kriminalkommissariats 1 der Kripo in Siegen haben die Ermittlungen zum genauen Tathergang und zum Motiv aufgenommen.

Fabian Glöckner Staatsanwaltschaft Siegen

Michael Zell Pressesprecher Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0271 – 7099 1222
E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de
https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/


Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: