POL-MS: „Roadpol-Safety Days“ – Kontrollen und Informationen zur Sensibilisierung für die Gefahren von Ablenkung – 104 Fahrzeugführer waren abgelenkt

Münster (ots) – Im Rahmen der „ROADPOL Safety Days“ waren Beamte am Mittwoch (16.9.) in der Zeit von 6 bis 19 Uhr im Zuständigkeitsbereich der Polizei Münster an insgesamt 27 Kontrollstellen und Informationsständen im Einsatz. Zusätzlich unterstützten mehrere mobile Teams die Verkehrskontrollen auf den Autobahnen und in der Stadt.

Polizisten kontrollierten bis 17:30 Uhr 326 Fahrzeuge, 71 Autofahrer und 33 Fahrradfahrer waren während der Fahrt durch das Smartphones oder andere elektronische Geräte abgelenkt. Die Beamten stellten neben diesen 102 Verstößen weitere fest: 26 Mal missachteten Personen die Gurtanlegepflicht und 24 Fahrzeugführer fuhren bei Rot.

Polizeioberrat Andre Niewöhner resümierte am Abend: „Die heutigen Ergebnisse bestätigen unsere Vermutung. Die Verkehrsteilnehmer lassen sich viel zu viel vom Straßenverkehr ablenken. Jeder kann einen Beitrag für mehr Sicherheit leisten und sich gegen Ablenkung entscheiden.“

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Antonia Klein
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
https://muenster.polizei.nrw/


Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: