„WELTjournal / WELTjournal +“: „Libanon – Land am Abgrund“ und „Arabien – die rivalisierenden Prinzen“

Am 24. Februar ab 22.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) – Hunger, Armut, Arbeitslosigkeit und die Verzweiflung über einen extrem harten Lockdown haben die Menschen im Libanon Anfang des Jahres wieder auf die Straße getrieben. Das „WELTjournal“ – präsentiert von Patricia Pawlicki – zeigt dazu am Mittwoch, dem 24. Februar 2021, um 22.30 Uhr in ORF 2 die Reportage „Libanon – Land am Abgrund“. Im „WELTjournal +“ folgt um 23.00 Uhr die Dokumentation „Arabien – die rivalisierenden Prinzen“.

WELTjournal : „Libanon – Land am Abgrund“

Seit Oktober 2019 protestieren die Libanesen über alle konfessionellen Grenzen hinweg gegen ihre Regierung, die sie wegen Korruption und Misswirtschaft für die größte Wirtschaftskrise des Landes seit dem Bürgerkrieg vor 30 Jahren verantwortlich machen. Die verheerende Explosion im Hafen von Beirut im Sommer des Vorjahres, bei der fast 200 Menschen getötet, 6.000 verletzt und 300.000 obdachlos wurden, hat in der ohnehin schon aufgeheizten Stimmung wie ein Brandbeschleuniger gewirkt.
Im „WELTjournal“ erzählen Menschen, die das – ohnehin kaum noch vorhandene – Vertrauen in die Regierung endgültig verloren haben: so wie Nicole, die nach der Explosion zum ersten Mal ihr unbewohnbar gewordenes Apartment betreten darf, und nicht weiß, wo sie in Zukunft leben soll, da sie keinerlei Hilfe von den Behörden bekommt. Oder Imad Awad, der Familienvater, der seit einem Jahr keine Arbeit findet und nicht mehr genug Geld hat, um Essen und Medizin für seine krebskranke Frau und seinen Sohn zu kaufen.

WELTjournal +: „Arabien – die rivalisierenden Prinzen“

In den Königshäusern der drei wichtigsten Golfmonarchien findet ein Generationenwechsel statt. Zwischen 2013 und 2015 kamen drei Männer auf den Thron, die zu den mächtigsten der Welt gehören. Sie verbinden märchenhafter Reichtum, archaische Sitten und ein gefährlicher Egozentrismus. Mit 35 Jahren steht Kronprinz Mohammed bin Salman an der Spitze von Saudi-Arabien, dem Land mit den größten Ölreserven und dem größten Waffenarsenal, das die Vormachtstellung im Nahen Osten beansprucht. Ihm zur Seite steht Mohammed bin Zayed, Kronprinz von Abu Dhabi und Regent der Vereinigten Arabischen Emirate. Drei Jahre lang isolierten die beiden ihren kleinen Nachbarn Katar. Dessen Herrscher, der 40-jährige Tamim bin Hamad Al-Thani, zog Neid auf sich, weil er die Fußball-WM 2022 in sein Land holen konnte. Das „WELTjournal +“ zeigt, wie die Rivalität der drei Prinzen in der hochmilitarisierten Golfregion zu einer beispiellosen Krise führte.

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: