Suchbegriff wählen

Hunger

Bayr: Kleinbäuerlichen Erzeuger*innen sind der Schlüssel zur Hungerbekämpfung

Petra Bayr fordert einen Systemwandel in der globalen Lebensmittelproduktion Wien (OTS/SK) - Anlässlich des Internationalen Tages des kleinbäuerlichen Widerstands am 17. April ruft Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, dazu auf, globale Ernährungssysteme in Zukunft gerecht, ökologisch und demokratisch zu gestalten. Die Vereinten Nationen prognostizieren, dass es ohne eine radikale Kehrtwende im Jahr 2030 841 Millionen unterernährte Menschen weltweit geben wird. Kriege,

Terror im Norden Mosambiks

Österreichische Organisation Hilfswerk International hilft vor Ort Wien (OTS) - Der Terror in der mosambikanischen Provinz Cabo Delgado erreicht einen traurigen Höhepunkt. Die Anzahl der Flüchtlinge, die in den Süden der Provinz fliehen, steigt explosionsartig an. Die Binnenflüchtlinge, von denen viele Kinder sind, kämpfen mit Hunger, fehlendem Wasser und psychosozialen Folgen der gewaltsamen Vertreibung aus der Heimat. Die österreichische Organisation Hilfswerk International ist vor Ort und hilft vor

Neuer WWF-Report: EU für 16 Prozent der globalen Regenwald-Zerstörung verantwortlich

Europäischer Konsum befeuert globale Umweltzerstörung. Österreich allein für Abholzung in Größe des Neusiedlersees verantwortlich. WWF fordert striktes EU-Lieferkettengesetz Wien (OTS) - Durch importierte Waren und Lebensmittel trägt die Europäische Union wesentlich zur globalen Zerstörung artenreicher Tropenwälder bei, wie ein neuer (https://bit.ly/3scaXzs) zeigt. Demnach sind die EU-Staaten allein für 16 Prozent der globalen Regenwald-Abholzung durch internationalen Handel verantwortlich und damit

Luft nach oben für Österreichs Hilfe vor Ort

OECD veröffentlicht vorläufige ODA-Zahlen für 2020 – AG Globale Verantwortung mahnt von der Bundesregierung angesichts COVID-19 größere Anstrengungen in der Entwicklungspolitik ein Wien (OTS) - Wie die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) heute bekanntgegeben hat, dürfte Österreich im Jahr 2020 seine Ausgaben für offizielle Entwicklungszusammenarbeit (ODA) gegenüber 2019 leicht erhöht haben: von 0,28 % des Bruttonationaleinkommens (BNE) auf voraussichtlich 0,29 %. Die AG

SOS-Kinderdorf: Nothilfe in Tigray endlich möglich

Grauenhafte Nachrichten dringen nun nach außen – Hilfe aus Österreich für Familien in Mek’ele Wien/Innsbruck/Addis Abeba (OTS) - Nach über sechs Monaten Bürgerkrieg erhalten humanitäre Organisationen wie SOS-Kinderdorf endlich Zugang zur Krisenregion Tigray in Äthiopien. Hilfe ist dringend nötig. Millionen von Kindern und Familien sind vom Hungertod bedroht. Seit der Krieg in der äthiopischen Region Tigray wütet, ist die Bevölkerung weitgehend von der Außenwelt abgeschnitten. Im Zuge der Kampfhandlungen

Fußball-Europameisterschaft: Wir sind dabei!

Die BFI Wien Tochter Job-TransFair bietet Kickerpickerl mit „Herz statt Kommerz“ und hilft am Arbeitsmarkt benachteiligten Personen beim Wiedereinstieg ins Berufsleben. Wien (OTS) - Ab dem 9. April gibt es die neue Ausgabe der «tschutti heftli»-Sammelbilder zur Fußball-Europameisterschaft. Die künstlerische Alternative zu den Panini-Bildern ist ein Blickfang wie immer – doch diesmal gibt es eine Neuerung: Die Bilder lassen sich auf zwei Arten ins Sammelalbum einkleben. Mit dabei sind auch die Bilder von

Menschen für Menschen trauert um Rupert Weber

Geschäftsführender Vorstandsvorsitzender Rupert Weber im Alter von 57 Jahren verstorben Wien (OTS) - Mit schwerem Herzen gibt die Organisation Menschen für Menschen Österreich den Tod ihres geschäftsführenden Vorstandsvorsitzenden Rupert Weber bekannt. Er verstarb nach schwerer Krankheit am 1. April 2021 in Wien. Rupert Weber hat sich unermüdlich für jene eingesetzt, die das Schicksal benachteiligt hat und deren Leben von Armut und Hunger geprägt war. „Die Menschen in Äthiopien, vor allem in unseren

Bayr: Am Genozid in Ruanda gibt es nicht nur afrikanische Verantwortung

Europa muss Verantwortung übernehmen Wien (OTS/SK) - Anlässlich des Gedenktages an den Völkermord in Ruanda am 7. April appelliert Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für Globale Entwicklung, die Mitverantwortung europäischer Länder an Konflikten weltweit anzuerkennen. **** Der französische Präsident Emanuel Macron beauftragte vor zwei Jahren eine Untersuchung über die politische Mitverantwortung Frankreichs am Genozid in Ruanda. Die beauftragten Historiker*innen kamen in einem über tausend Seiten starken

Silvia Schneider und Armin Assinger präsentieren: „Ein Sommer in Österreich – Urlaub in Rot-Weiß-Rot“

Regionen, Sportarten und Ideen für einen aktiven Sommerurlaub im Heimatland Wien (OTS) - Der Sommer kommt und auch 2021 gilt Österreich als beliebte Urlaubsdestination. Eine riesige Spielwiese für aktive Freizeitbetätigungen kann sowohl Herz als auch eingerostete Muskeln begeistern – und das unter Einhaltung der aktuellen Corona-Vorschriften. In „Ein Sommer in Österreich – Urlaub in Rot-Weiß-Rot“ zeigen erstmals die Show-Hosts Silvia Schneider und Armin Assinger am Donnerstag, dem 13. Mai, um 20.15 Uhr in

Wir sind erst sicher, wenn alle sicher sind

Weltgesundheitstag in der Pandemie: COVID-19 besiegen wir weltweit oder gar nicht Wien (OTS) - "Solange nicht alle Menschen auf dem Planeten geimpft sind, besteht das enorme Risiko, dass neue Virusvarianten den Impfschutz unterlaufen. Das kann auch in Europa zu neuen Ausbrüchen und weiteren Lockdowns führen", betont Annelies Vilim, Geschäftsführerin der AG Globale Verantwortung, dem Dachverband von 34 Organisationen aus den Bereichen Entwicklungszusammenarbeit und Humanitäre Hilfe: "Nur wenn wir uns