Wie wechselt man eine Armatur aus? Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung

Es gibt viele Situationen, in denen ein Armaturenwechsel nötig ist. Der häufigste Grund für einen Austausch ist die Lebensdauer der Armatur – sie hat lange genug gedient und ist nun defekt. Es kann aber auch gut sein, dass die Armatur nicht zum Bad passt oder Sie sich ganz einfach nach einer neuen, modernen Armatur sehnen. Ein Austausch der Armatur ist garantiert nicht so schwer wie ein Physikstudium und daher sollte sie jede einigermaßen handwerklich begabte Person hinbekommen.

Werfen Sie die alte Armatur nicht weg

Vielleicht mag es Ihnen schwachsinnig vorkommen, aber entsorgen Sie nicht zu voreilig die alte Armatur. Sie wird Ihnen nämlich bei der Auswahl der neuen Armatur nützlich sein, weil diese genau in den Waschtisch beziehungsweise das Spülbecken passen muss. Notieren Sie daher die genauen Parameter der alten Armatur oder nehmen Sie sie beim Kauf mit.

Worauf sollte man beim Kauf der Armatur achten?

Die Auswahl an Armaturen ist mittlerweile schier unendlich. Halten Sie primär nach Armaturen Ausschau, die sparsam sind und eine lange Lebensdauer versprechen. Erst im zweiten Schritt sollten Sie sich auf die Ausführung und das Design konzentrieren. Besonders sparsam sind Thermostat-Armaturen oder Einhebelmischer. Diese können den Wasserverbrauch um bis zu 60 % reduzieren!

Bevor Sie beginnen

Es mag völlig logisch sein und ist es auch, aber im Stress vergessen die meisten Menschen an diesen Schritt zu denken. Stellen Sie unbedingt das Wasser ab, bevor Sie mit dem Austausch der Armatur beginnen, und lassen Sie dann das restliche Wasser aus den Rohren ablaufen.

Benötigtes Werkzeug

Ganz ohne Werkzeug geht es leider nicht. Für den Austausch einer Armatur eignet sich insbesondere ein Schraubenschlüssel oder ein „Engländer“, also ein universeller Schlüssel. Darüber hinaus werden Sie einen Eimer und ein Tuch brauchen. Und falls Sie die Küchenarmatur auswechseln, dann werden Sie noch zusätzlich ein Werg beziehungsweise ein Teflonband zum Abdichten benötigen.

Unser Tipp:

● Umwickeln Sie die Muttern vor der Montage mit einem Tuch. Sie riskieren sonst, dass Sie sie während des Schraubens verkratzen, was den Gesamteindruck verdirbt.

● Achten Sie bei der Montage der Anschlussschläuche darauf, nicht den Warm- und Kaltwasseranschlusses zu verwechseln. In diesem Fall hilft Ihnen die Kennzeichnung mit Farben – blaue und rote Farbe.

Wo lohnt sich der Kauf einer Armatur?

Fragen Sie sich jetzt, wo Sie am besten eine neue Armatur bestellen sollten? Der E-Shop Sanitino.at ist führender Anbieter von Sanitärtechnik und besticht durch eine große Auswahl und kompetente Beratung. Zur Auswahl stehen Armaturen von weltweit bekannten Marken wie z. B. Grohe, Hansgrohe oder Kludi.

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: