Bridging the Tongues Literaturfestival

Mehrsprachige Literatur feiert digitale Premiere und mischt die Stadt auf mit unterschiedlichen Spaziergängen

Wien (OTS) – Digitale Premiere 23.-25. September 2021 auf:
http://www.kollektiv-sprachwechsel.org/de/festivalprogramm/

Spaziergänge am 18., 19. & 26. September 2021, Wien

Literatur – transnational – experimentell – mehr als Sprache – kostenlos

Das mehrsprachige Literaturfestival Bridging the Tongues feiert digitale Premiere am 23., 24. und 25. September. Tandemlesungen, Gespräche sowie Diskursive-Lines, beleuchten und reflektieren das literarische Schaffen im Zeichen von globalisierter Vielsprachigkeit, Migration und Exil.

Das Programm eröffnet der Dichter Douglas Diegues im Gespräch mit Rubia Salgado über Portunhol und die Notwendigkeit die Sprachen zu vermischen, um sie in Einklang mit der sozialen Realität zu bringen.

Zehn mehrsprachige – in Wien lebende wie internationale – Autor*innen lesen und performen im Tandem, darunter Sulaiman Addonia, María Cecilia Barbetta, [Xoșewîst]
(http://www.kollektiv-sprachwechsel.org/de/Xosewist/), Barbi
Markovic, [Loulou Omer]
(http://www.kollektiv-sprachwechsel.org/de/loulou-omer/) u.a.

Das Festival bietet eine Reihe von kostenlose Literaturspaziergängen in Wien am 18., 19. und 26. September an, die dazu einladen, die österreichische Metropole aus einer mehrsprachigen Perspektive neu zu entdecken.

Mehr Informationen unter
http://www.kollektiv-sprachwechsel.org/literaturfestival/

FB: https://www.facebook.com/kollektivsprachwechsel

Instagram: @kollektivsprachwechsel

kontakt@kollektiv-sprachwechsel.org
Ovid Pop: 0665 656 42 670

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: