1,712 Millionen besuchten Donauinselfest in ORF III

Rot-weiß-roter Festivalschwerpunkt erreichte 23 Prozent der TV-Bevölkerung ab 12 Jahren

Wien (OTS) – Vergangenes Wochenende (17. bis 19. September 2021) ging das 38. Donauinselfest in Wien über die Bühne – ORF III Kultur und Information war erneut mit dabei und übertrug live-zeitversetzt von der Festbühne und Ö1-Kulturbühne die Höhepunkte des diesjährigen Festivals, darunter die „Sternstunde des Austropop“ mit u. a. Marianne Mendt, Gert Steinbäcker, Folkshilfe und Ina Regen, sowie Konzerte von u. a. AVEC, Seiler & Speer, Kruder & Dorfmeister und Josh., als auch Kabarettauftritte von u. a. Nadja Maleh, Thomas Maurer, Lukas Resetarits, Viktor Gernot u. v. m.

Insgesamt 1,712 Millionen Zuseher/innen (weitester Seherkreis) erreichte der umfangreiche, rund 38-stündige ORF-III-Programmschwerpunkt zum Donauinselfest 2021 (16 davon live) – das entspricht 23 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren. Allein 1,470 Millionen (20 Prozent der TV-Bevölkerung 12+) verfolgten die diesjährigen live-zeitversetzten Übertragungen sowie die Sonderberichterstattung im ORF-III-Magazin „Kultur Heute“. Besonders stark genutzt wurden u. a. die Kabarettauftritte von Viktor Gernot mit einer Durchschnittsreichweite von 171.000 Zuschauerinnen und Zuschauern und sieben Prozent Marktanteil sowie von Lukas Resetarits mit durchschnittlich 124.000 vor den Fernsehern und vier Prozent Marktanteil. Das hochkarätig besetzte Konzert „Sternstunde des Austropop“ im Samstag-Hauptabend konnte im Schnitt 167.000 Seher/innen und acht Prozent Marktanteil verzeichnen.

„In Fortsetzung unserer ‚Wir spielen für Österreich‘-Reihe, die dem Publikum während der Corona-Krise eine Vielzahl an Opern- und Konzertübertragungen live in die heimischen Wohnzimmer brachte, war es ORF III heuer ein besonderes Anliegen, das Beste aus Rock, Pop und Kleinkunst vom diesjährigen Donauinselfest zu präsentieren“, sagt ORF-Programmgeschäftsführer Peter Schöber. „Da es dem Publikum trotz pandemiebedingter Einschränkungen möglich war, persönlich live am Ort des Geschehens dabei zu sein, ist es umso erfreulicher, dass ORF III mit seinem umfangreichen Schwerpunkt zum größten Open-Air-Festival Europas mehr als 1,7 Millionen Zuseherinnen und Zuseher erreichen konnte. Mein großer Dank gilt den Veranstalterinnen und Veranstaltern sowie unseren Partnern im ORF-Konzern – Ö1, Ö3, FM4 und dem ORF-Landesstudio Wien –, die dieses herausragende Programm ausschließlich mit österreichischen Künstlerinnen und Künstlern erarbeitet und so gemeinsam mit ORF III für unvergessliche rot-weiß-rote TV-Momente gesorgt haben“, so Schöber.

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: