Mutmaßlicher Räuber nach mehr als einem Jahr in Polen festgenommen

Vorfallszeit: 25.01.2021, 18:15 Uhr Vorfallsort: Wien-Liesing

Wien (OTS) – Vor mehr als einem Jahr soll ein bislang unbekannter Mann einen 16-Jährigen mit einem Pfefferspray attackiert und ihm ein Sackerl mit einer Spielkonsole samt Spielen aus der Hand gerissen haben, sodass der 16-Jährige zu Boden stürzte.
Die Spielkonsole soll der 16-Jährige zuvor auf einer Online-Plattform zum Kauf angeboten haben. Mit dem mutmaßlichen Käufer soll er ein Treffen vor seinem Wohnhaus vereinbart haben, bei dem es im Zuge der Übergabe zur Attacke gekommen sein soll.
Durch intensive Ermittlungen des Landeskriminalamts Wien gemeinsam mit einem Verbindungsbeamten aus Polen ist es am 14.04.2022 gelungen, den mutmaßlichen Täter, einen 30-jährigen Mann aus Polen, in dessen Heimatland festzunehmen. Mittlerweile befindet sich der 30-Jährige in Österreich in Haft. Zu den Anschuldigungen schweigt er.

Landespolizeidirektion Wien – Pressestelle
Markus Dittrich
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: