Termin/PK: Berufliche Situation von 24-Stunden-BetreuerInnen in Österreich

vidaflex, die gewerkschaftliche Initiative für EPUs und Neue Selbständige, und die Gewerkschaft vida präsentieren neues Buch

Das Buch „Die Situation der 24-Stunden-Betreuungskräfte in Österreich“ behandelt die Arbeitssituation der rund 70.000 aktiven 24-Stunden-Betreuungskräfte in Österreich und leitet konkrete Gestaltungsmöglichkeiten für eine neue 24-Stunden-Betreuung ab. Erhoben wurden die Wünsche und Bedürfnisse von 2.275 BetreuerInnen. Diese reichen von mehr Wertschätzung für ihre Tätigkeit über Verträge in der Muttersprache bis hin zu mehr Unabhängigkeit von den Vermittlungsagenturen und dem zentralen Wunsch nach einer unabhängigen Vermittlungsplattform. Daher hat die gewerkschaftliche Initiative vidaflex die 24-Stunden-Betreuungsplattform betreuerinnen.at entwickelt. So wird erstmals der direkte und persönliche Kontakt zwischen den Betreuungskräften und zu Betreuenden sowie deren Familienangehörigen hergestellt, und zwar ohne Vermittlungsagenturen. Unterstützt wird dieser neue Weg in der 24-Stunden-Betreuung auch von der Verkehrs- und Dienstleistungsgewerkschaft vida.   

Das Buch wird im Rahmen einer Pressekonferenz präsentiert. Die VertreterInnen der Medien sind dazu herzlich eingeladen!   

Gewerkschaft vida/Öffentlichkeitsarbeit
Martin Mandl
Tel.: 0660 521 2646

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: