Suchbegriff wählen

Matzen-Raggendorf

„LISA“ Mobilitätsstation in Groß-Schweinbarth

Nun auch mit einer ÖAMTC Fahrrad SelfService-Station ausgestattet St. Pölten (OTS/NLK) - „Die Mobilitätsstation im Zentrum von Groß-Schweinbarth ist ein Vorzeigeprojekt, das in den ländlichen Regionen noch viele Nachahmer finden soll. Hier wird das ÖV-Busangebot perfekt verknüpft mit Fahrradverkehr und E-Carsharing“, zeigt sich Mobilitäts-Landesrat Ludwig Schleritzko begeistert. Seit mehreren Jahren baut die Marktgemeinde Groß-Schweinbarth ihre Bushaltestelle vor dem Gemeindeamt kontinuierlich aus. Zuerst

Erster Abschnitt der Ortsdurchfahrt von Wolfsbach neugestaltet

Landesstraße L 3032 zwischen Raggendorf und Auersthal saniert St. Pölten (OTS) - In Zusammenarbeit von Land Niederösterreich und Stadtgemeinde Drosendorf-Zissersdorf wurde mit Kosten von 325.000 Euro (Land 230.000 Euro, Stadtgemeinde 95.000 Euro) die Ortsdurchfahrt von Wolfsbach im Zuge der Landesstraßen L 1169 und L 1170 neugestaltet. Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko meinte kürzlich bei der Fertigstellung: „Mir ist es wichtig, die Sicherheit für die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer

Mobility.Lab LISA: Öffi-Pilotprojekt im südlichen Weinviertel geht mit Busbahnhof Raggendorf an den Start

Niederösterreich (OTS) - Fahrradboxen, Fahrradbügel, dynamische Fahrgastinformation (DFI), ein getaktetes Regionalbussystem, komfortable Buswartehäuser, e-Carsharing: Mit der Inbetriebnahme der Mobilitätsstation Busbahnhof Raggendorf startet die flächendeckende Verknüpfung der Region durch innovatives Zusammenspiel von bewährten und innovativen Mobilitätsformen. All diese Maßnahmen im Rahmen des Mobility.Lab sind unter der Marke LISA zusammengefasst. Die Gemeinden in der Region zwischen Bad Pirawarth, Wolkersdorf und

Schnabl/Silvan: Nahverkehrspaket muss auch in Niederösterreich ankommen

Regionalbahnen modernisieren und ausbauen, um Fahrgastzahlen zu erhöhen St. Pölten (OTS) - 300 Millionen Euro wird die Bundesregierung zusätzlich in Comeback-Maßnahmen in den öffentlichen Verkehr investieren. Das Geld solle vor allem in den Ausbau der Infrastruktur und in eine Erweiterung des Angebots fließen. Dürfe man kolportierten Aussagen Glauben schenken, dann steht Salzburg mit dem Vorhaben einer sogenannten Mini-U-Bahn auf der Prioritätenliste ganz oben. Für SPÖ NÖ Landesparteivorsitzenden LHStv.

ÖVP, FPÖ und NEOS unterstützen Ziesel-Mord in Raggendorf

Grüner Antrag zum „Schutz der Tiere und Nein zum Busbahnhof“ wird im Landtag abgelehnt St. Pölten (OTS) - In der Marktgemeinde Matzen-Raggendorf stehen wir kurz vorm Bau des Busbahnhofes und damit vor der endgültigen Verbauung und Versiegelung von wertvollen Flächen. Von fachkundigen Personen wurden Ziesel auf dem Grundstück festgestellt. Tiere, die gerade Winterschlaf halten und eine stark gefährdete Tierart in Niederösterreich sind. „Wird die Fläche nun verbaut und somit versiegelt, bedeutet das den

Helga Krismer: „Reaktivierung Bahnline Schweinbarther Kreuz anstatt Ziesel-Vertreibung“

Schildbürgerstreich des Monats: Einbetonieren von Ziesel ist Tod für Artenschutz in Niederösterreich St. Pölten (OTS) - Vor kurzem wurde die Bahnlinie „Schweinbarther Kreuz“ eingestellt. Es soll bei Matzen-Raggendorf auf einer Freifläche nun ein Busbahnhof errichtet werden. Doch genau dort wurde ein geschütztes Zieselvorkommen entdeckt. Die Grünen NÖ schlagen deshalb Alarm und küren den Schildbürgerstreich des Monats. Landessprecherin Helga Krismer „Das Land muss für diese Pläne die Stopp-Taste drücken. Es

AVISO: Mo 3.2.2020 – 13 Uhr, Raggendorf – Presseaktion Die Grünen NÖ / Kür des Schildbürgerstreich des Monats

Streng geschütztes Zieselvorkommen durch geplanten Busbahnhof bedroht St. Pölten (OTS) - Beim geplanten Busbahnhof (Ersatz für Bahnlinie Schweinbarther Kreuz) in Matzen-Raggendorf ist ein streng geschütztes Zieselvorkommen entdeckt worden. Die Grünen schlagen Alarm und laden daher zum Pressegespräch vor Ort ein: Titel: Streng geschütztes Zieselvorkommen durch geplanten Busbahnhof bedroht TeilnehmerInnen: Landessprecherin Helga Krismer und Landtagsabgeordneter Georg Ecker Termin: Mo, 3.2.2020 um 13 Uhr

Klimaforschungswald: Bundesforschungszentrum für Wald (BFW) startet Forschungsprojekt in NÖ mit Unterstützung der OMV

In den kommenden Jahren muss einerseits Kohlendioxid eingespart, andererseits der Wald an neue Bedingungen angepasst werden. Die OMV unterstützt daher den Klimaforschungswald. Wien/Niederösterreich (OTS) - Das BFW wird auf drei Flächen im östlichen Niederösterreich den Klimaforschungswald pflanzen, nachhaltig pflegen und untersuchen. Beforscht werden unterschiedliche Waldtypen aus heimischen und nicht-heimischen Baumarten auf ihr Zusammenwirken und ihre Eigenschaften unter sich ändernden klimatischen