fbpx

AVISO Presse-Fototermin: ANSCHOBER/RAAB/LANDAU: Zum Welttag der Sozialen Gerechtigkeit am 20. Februar

6

Frühe Unterstützung und Förderung als Schlüssel für Gesundheit, Integration und Bildung von Kindern

Wien (OTS) – Der Welttag der sozialen Gerechtigkeit wurde von den Vereinten Nationen 2009 eingeführt, um an das Leitbild der sozialen Gerechtigkeit in Gemeinschaften und Nationen zu erinnern. Dieser Tag wird dafür genutzt, um auf Ungerechtigkeit innerhalb der Gesellschaft aufmerksam zu machen. Soziale Ungerechtigkeiten betreffen nicht nur armutsgefährdete Länder, sondern auch Österreich: 57.000 Kinder leben in Haushalten, die sich zumindest einen Teil der Güter und Bedürfnisse des alltäglichen Bedarfs nicht leisten können.

Insbesondere das Beherrschen der deutschen Sprache ist eine der wichtigsten Voraussetzungen im Sinne einer gleichberechtigten Teilhabe an der Gesellschaft und eröffnet Kindern und jungen Menschen Chancen auf Bildung und sozialen Aufstieg.

Wann: 19. Februar, 2020, 13:00 Uhr
Wo: Caritas Lerncafé, Lerncafé Kempelengassse
Kempelengasse 1/4. OG
1100 Wien

Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

* Rudolf Anschober, Sozialminister

* Susanne Raab, Integrationsministerin

* Michael Landau, Caritas Präsident

* Julia Stuphann, ehrenamtliche Mitarbeiterin, Caritas Lerncafé

Um Anmeldung unter [pressesprecher@sozialministerium.at] (mailto:pressesprecher@sozialministerium.at) oder jochen.prueller@bka.gv.at oder [Martin.Gantner@caritas-wien] (mailto:Martin.Gantner@caritas-wien) wird gebeten.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
Margit Draxl
Pressesprecherin
+43 1 711 00-862477
pressesprecher@sozialministerium.at
www.sozialministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: