Live aus Grafenegg: „fidelio“ zeigt Konzerthighlights mit Klassik-Stars wie Kaufmann, Beczała, und Buchbinder

Außerdem Festival-Schwerpunkt mit ausgewählten Video-on-Demand-Highlights vergangener Jahre auf der Klassikplattform

Wien (OTS) – Wenn die moderne Kulisse des Wolkenturms im Schlosspark Grafenegg zur Bühne wird, können Klassikfans dank „fidelio“ auch dieses Jahr wieder via mobiler Endgeräte live dabei sein. Denn das Online-Klassikportal von ORF und Unitel überträgt gleich sechs Höhepunkte des niederösterreichischen Festivals, bei dem sich Klassikfans wieder auf namhafte Stars unter dem Sternenhimmel freuen dürfen. Ergänzt werden die Live-Übertragungen außerdem mit einem umfangreichen Video-on-Demand-Themenschwerpunkt rund um Grafenegg-Highlights vergangener Saisonen.

Der Grafenegg Reigen im Überblick

Glanzvoll eröffnet wird das heurige Festivalgeschehen in Grafenegg am Freitag, dem 14. August, live um 19.30 Uhr. Starpianist und Intendant Rudolf Buchbinder spielt gemeinsam mit dem Tonkünstler-Orchester, Simon Höfele (Trompete), Emmanuel Tjeknavorian (Violine) und Harriet Krijgh (Violoncello) unter der Leitung der Dirigentin Konstantía Gourzí, die neben der musikalischen Leitung des Eröffnungsabends auch gleichzeitig Composer in Residence des diesjährigen Festivals ist. Auf dem Programm stehen Beethovens Ouvertüre zum Ballett „Die Geschöpfe des Prometheus“ op. 43 und das Tripelkonzert für Klavier, Violine, Violoncello und Orchester in C-Dur op. 56 sowie „Ypsilon, A Poem for Trumpet and Orchestra in five scenes“, das Auftragswerk des diesjährigen Grafenegg Festivals.

Das nächste Live-Konzerthighlight folgt gleich am Sonntag, dem 16. August, um 19.30 Uhr: In einem Liederabend singt Startenor Jonas Kaufmann an der Seite von Pianist Helmut Deutsch Franz Schuberts Liedzyklus „Die schöne Müllerin“.
Am Donnerstag, dem 20. August, um 19.30 Uhr folgt ein stimmungsvoller Opernabend mit dem gefeierten Tenor Piotr Beczała, der an der Seite des Tonkünstler-Orchesters und unter Dirigent Sascha Goetzel bekannte Werke von Giuseppe Verdi, Gustav Mahler oder Antonín Dvořák zum Besten gibt.

Am Freitag, dem 21. August, sowie am Samstag, dem 22. August, jeweils live um 19.30 Uhr, gestaltet das ORF-Radio-Symphonieorchester zwei glanzvolle Konzertabende. Ersterer wird von der finnischen Ausnahme-Sopranistin Camilla Nylund begleitet und von RSO-Chefdirigentin Marin Alsop dirigiert. Auf dem Programm stehen Werke von Samuel Barber und Robert Schumann. Der zweite RSO-Konzertabend wird gemeinsam mit Star-Violinist Julian Rachlin gestaltet, bei dem Felix Mendelssohn Bartholdys Konzert für Violine und Orchester in e-Moll sowie Beethovens Symphonie Nr. 7 in A-Dur im Mittelpunkt stehen.

Den krönenden Abschluss des diesjährigen Grafenegg Festivals überträgt „fidelio“ am Sonntag, dem 6. September, live um 19.00 Uhr:
Bei diesem Konzertabend mit Rudolf Buchbinder und den Wiener Philharmonikern stehen Ludwig van Beethovens Klavierkonzerte Nr. 2 in B-Dur und Nr. 3 in c-Moll auf dem Programm.

Vier der sechs Konzerte aus Grafenegg sind auch im Rahmen der ORF-III-Konzertreihe „Wir spielen für Österreich“ zu sehen: „Erlebnis Bühne LIVE“ präsentiert das Eröffnungskonzert (14. August), den Liederabend mit Jonas Kaufmann (16. August) und das philharmonische Konzert mit Rudolf Buchbinder (6. September) zeitversetzt jeweils um 20.15 Uhr. Den Auftritt von Piotr Beczała zeigt ORF III als Aufzeichnung am 30. September, ebenfalls um 20.15 Uhr. Ergänzend dazu stehen drei Spezialausgaben von „Kultur Heute“ aus Grafenegg (14. August, 28. August und 4. September, jeweils um 19.45 Uhr) auf dem Programm von ORF III.

Grafenegg Archiv-Highlights

„fidelio“ begleitet den Grafenegg-Reigen mit zahlreichen On-Demand-Highlights aus den vergangenen Jahren. So finden sich in der Klassithek neben den Sommernachtsgalas von 2014 bis 2019 auch Dokumentationen zu Festival-Intendant Rudolf Buchbinder, darunter „Rudolf Buchbinder – Auf der Suche nach Vollendung“ aus dem Jahr 2016 und „Ein Tag im Leben von Rudolf Buchbinder“ gemeinsam mit Barbara Rett aus dem Jahr 2019.

„fidelio“ – der digitale Klassik-Treffpunkt
Der digitale Klassik-Treffpunkt „fidelio“ (www.myfidelio.at) von ORF und Unitel ist das Ticket zu spektakulären Konzert- und Opernveranstaltungen, zeigt Großereignisse der Musikgeschichte und vermittelt Hintergrundwissen auf höchstem Niveau. Jederzeit auf allen Endgeräten abrufbar, bietet „fidelio“ Top-Live-Events, regelmäßige Premieren, eine umfangreiche Klassithek und einen kuratierten 24-Stunden-Kanal. blog.myfidelio.at bietet darüber hinaus wissenswerte Anekdoten und Neuigkeiten aus der Welt der Klassik sowie Möglichkeiten zum Mitdiskutieren.

Mag. Birgit Mülleder, MA
birgit.muelleder@orf.at
(01) 87878–DW 12452
www.myfidelio.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: