ASFINAG: Verstärkter Personaleinsatz aufgrund Bahnstreik am Montag, 28.11.

Erhöhte Bereitschaft bei den Traffic Managern und dem ASFINAG-Streckendienst

Die ASFINAG rechnet aufgrund des Bahnstreiks in Österreich am Montag, den 28. November mit erhöhtem Verkehrsaufkommen und verstärkt daher ihr Streckenpersonal. Insbesondere in den Ballungsräumen stockt die Autobahnbetreiberin die Ressourcen bei den Traffic Managern und dem Streckendienst der Autobahnmeistereien auf, um im Ereignisfall rasch reagieren zu können. Außerdem werden für morgen Montag geplante Tagesbaustellen verschoben. Die ASFINAG appelliert, sofern möglich, die Stoßzeiten in der Früh und abends zu meiden und für die Fahrt mit dem Auto mehr Fahrzeit einzuplanen.

AUTOBAHNEN- UND SCHNELLSTRASSEN-FINANZIERUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
Alexandra Vucsina-Valla
Pressesprecherin für Wien, NÖ und Burgenland
Mobil: +43 664-60108 17825
alexandra.vucsina-valla@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: