fbpx

Personenfahndung nach zweimaligen Verdacht der versuchten Vergewaltigung

Wien (OTS) - Datum: 24.03.2019 Uhrzeit: 04:45 Uhr / 05:05 Uhr Adresse: 18., Antonigasse / 17., Beheimgasse Der auf den Lichtbildern ersichtliche Mann steht im Verdacht, zwei aufeinanderfolgende Vergewaltigungsversuche gegen zwei Frauen begangen zu haben. Die beiden Opfer wurden kurz nacheinander von dem derzeit noch unbekannten Täter auf dem Nachhausweg von hinten angegriffen und zu Boden gebracht. Beide Frauen konnten durch lautstarke Hilferufe Passanten auf die versuchte Vergewaltigung aufmerksam machen, woraufhin

Festnahme nach Streit

Wien (OTS) - Datum: 13.04.2019 Uhrzeit: 11:45 Uhr Adresse: 14., Linzer Straße In einer Wohnung kam es zu einem Streit zwischen einem 64-jährigen Mann und seinem 34-jährigen Sohn. Der 34-Jährige soll den Vater mit dem Umbringen bedroht und einige Einrichtungsgegenstände zerstört haben. Nachdem der 64-Jährige aus der Wohnung geflüchtet war, alarmierte er die Polizei. Die Beamten konnten den türkischen Staatsangehörigen in der Wohnung festnehmen. Ein anschließend durchgeführter Alko-Vortest verlief positiv. Der

Nächster Erfolg der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS

Wien (OTS) - Datum: 13.04.2019 Uhrzeit: - Adresse: Wien Beamten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) gelang es, vier mutmaßliche Suchtmittelhändler in Wien (Margareten, Alsergrund, Favoriten, Ottakring) festzunehmen. Im Bereich des Margaretengürtels, der Quellenstraße, der Spittelauer Lände und des Lerchenfelder Gürtels konnten die Polizisten zwei Staatsangehörige aus Gambia (18- bzw. 35 Jahre), einen somalischen (20 Jahre) und einen nigerianischen Staatsange-hörigen (34 Jahre) jeweils beim

Wittmann: „Anti-Gold-Plating-Gesetz demoliert Schutzbestimmungen für Verbraucher, damit sich andere bereichern können“

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Verfassungssprecher Peter Wittmann kritisiert das am Donnerstag im Justizausschuss mit den Stimmen der Regierungsparteien beschlossene Anti-Gold-Plating-Gesetz scharf. "Die Regierung baut damit nicht Bürokratie ab, sondern demoliert Schutzbestimmungen für Arbeitnehmer und Verbraucher, damit sich andere ungestört bereichern können", sagt Wittmann. **** So haben die Regierungsparteien mit ihrem Anti-Gold-Plating-Gesetz die Kontrollvorschriften im Immobilien-Investmentfondsgesetz und

Sozialhilfe neu bedeutet zahllose Rückschritte und Verschlechterungen für Armutsbetroffene

Diakonie sendet aktualisierte Begutachtung an Sozialausschuss des Parlaments: „Sorgen & Expertise ernst nehmen, nicht drüberfahren“ Wien (OTS) - „Die Regierung muss die Sorgen und die eingebrachte Expertise ernst nehmen, nicht drüberfahren. Es wurden über 140 Stellungnahmen abgegeben - nahezu durchgehend negativ. Die Kernkritik, dass das neue Gesetz nicht armutssichernd ist, wurde nicht zur Kenntnis genommen“, kritisiert Maria Katharina Moser, Direktorin der Diakonie Österreich. „Unsere Forderung ist

Sozialhilfe: UNHCR warnt vor Bruch der Genfer Flüchtlingskonvention

Gefordertes Deutschniveau ist für Asylberechtigte ungerechtfertigte Diskriminierung Wien (OTS) - Anlässlich der am Montag stattfindenden Sitzung des parlamentarischen Ausschusses für Arbeit und Soziales warnt das UN-Flüchtlingshochkommissariat UNHCR erneut vor dem Beschluss der vorliegenden Regierungsvorlage für ein Sozialhilfe-Grundgesetz, da diese sowohl gegen die Genfer Flüchtlingskonvention als auch gegen die EU-Qualifikationsrichtlinie verstößt. Im Detail sehen die geplanten Regelungen vor, dass die

Fitness-Check für den Rathausmann

Experten-Visite in 103 Metern Höhe auf der Spitze des Rathausturms: Techniker überprüften Standfestigkeit der Figur Wien (OTS/RK) - Herren ab einem gewissen Alter sollten regelmäßig zum Gesundheits-Check. Der ist umso wichtiger, wenn die Person einen harten Job hat wie der Rathausmann: Das Kupferblech-Wahrzeichen ist in 98 Meter Höhe am Rathausturm jeder Witterung ausgesetzt und schaut über die Stadt - deshalb schaut Wien auch auf ihn. Im Zuge der laufenden Rathaus-Fassadensanierung haben Experten der

Mahrer/Schwarz ad Praterstern: Spürbare Verbesserung durch Alkoholverbot, aber Polizeiinspektion fehlt noch immer!

Vorplatz und Zugang zum Prater sind weiterhin ungepflegt - BV Lichtenegger und Stadt Wien müssen handeln Wien (OTS) - In den vergangenen Wochen fanden im Rahmen der VP-Initiative „Für ein sicheres Wien“ ( (http://www.sichereswien.at/)) einige Lokalaugenscheine rund um den Bahnhof Praterstern statt. „Die Sicherheitssituation hat sich - auch durch die Erfüllung von Forderungen der Initiative - deutlich verbessert, die Rückmeldungen der Menschen sind durchwegs positiv“, halten Volkspartei Wien

Gaal/Vassilakou: Wien holt sich EU-Fördermittel für Sanierungs-„Booster“

Projekt „RenoBooster“ bringt neue Beratungs- und Förderangebote für Haussanierungen: Wien erhält 1,9 Millionen Euro EU-Förderung Wien (OTS) - Dieses smarte Sanierungsprojekt brachte Wien den Zuschlag für 1,9 Millionen Euro EU-Förderung. Das Ziel des europaweit einzigartigen Projekts „Renobooster“: Eine zentrale Anlaufstelle – ein „One-Stop-Shop“ für die Sanierung von Häusern – soll verschiedene Prozesse bündeln. Dadurch sollen private, gemeinnützige und gewerbliche Eigentümerinnen und Eigentümer bei der

Volkshilfe zum morgigen ExpertInnen-Hearing im Parlament *** Protest auf der Straße

Erich Fenninger setzt Protesttour gegen die Abschaffung der Mindestsicherung mit viel lokaler Unterstützung fort Wien (OTS) - Nach einer enttäuschenden Verhandlungsrunde der Soziallandesräte mit Ministerin Hartinger-Klein rund um die Sozialhilfe neu, spricht FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache nun bereits davon, die "Zuwanderung in das Sozialsystem" endgültig beenden zu wollen. Die von der Regierung angekündigten Neuregelungen für Alleinerziehende, behinderte Menschen und Pflegebedürftige bleiben abzuwarten.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen