Suchbegriff wählen

Niederndorf

TVB Kufsteinerland: Sabine Mair übernimmt alleinige Geschäftsführung

Mit neuer Strategie für ein lebenswertes Kufsteinerland _FÜHRUNGSWECHSEL BEIM TOURISMUSVERBAND KUFSTEINERLAND. DIE NEUE GESCHÄFTSFÜHRERIN SABINE MAIR SETZT AUF DIE KERNKOMPETENZEN DER REGION UND FORCIERT EIN UMDENKEN IM LEBENSRAUM KUFSTEINERLAND MIT NACHHALTIGEN ANGEBOTEN FÜR EINWOHNER WIE GÄSTE. NEBEN EXZELLENTER FACHLICHER EXPERTISE INNERHALB DES VERBANDES, ZEICHNET DIE KREATIVE STRATEGIN VOR ALLEM AUCH DIE REGIONALE PRODUKTKENNTNIS IN IHRER HEIMAT AUS._ Die Voraussetzungen sind wirklich optimal. Sowohl

Ferien in Bayern starten – Höhepunkt im Reiseverkehr wird erwartet! Die Ö3-Verkehrsprognose (29. bis 31. Juli)

Wien (OTS) - An diesem Wochenende starten in Bayern die Ferien, in Baden-Württemberg bereits am Donnerstag. Traditionell sorgt dieses Wochenende alljährlich für den Höhepunkt im Sommerreiseverkehr. Hauptreisewelle in der Nacht von Freitag auf Samstag Die Besonderheit am Ferienbeginn in Bayern ist, dass die Reisewelle am Samstag früher als sonst durch Österreich rollt. Die ersten Staus werden sich bereits in der Nacht bzw. in den frühen Morgenstunden bilden, speziell auf der Tauernautobahn Richtung Villach. Der

Viel Stau am langen Pfingstwochenende: Ö3-Verkehrsprognose

Wien (OTS) - Viele nutzen die Pfingstfeiertage für einen Kurzurlaub. In Deutschland starten drei Bundesländer in die Pfingstferien. Die Ö3-Verkehrsredaktion rechnet daher mit langen Staus auf Österreichs Transitrouten, ebenso wie vor den Grenzkontrollen. Aufbruch ins Pfingstwochenende Am Freitagnachmittag geht es auf den Stadtausfahrten der größeren Städte los: - In Wien vor allem auf der A23, der Südosttangente, in beiden Richtungen. Überlastet ist dann auch der innere Währinger Gürtel ab dem AKH, weiters die

LH Platter: „Fahrverbote wirken und bringen massive Entlastung für Tirolerinnen und Tiroler“

Zwischenbilanz zu Fahrverboten auf dem niederrangigen Straßennetz Innsbruck (OTS) - Noch bis 15. September 2019 gelten auf dem niederrangigen Straßennetz im Großraum Innsbruck, in Kufstein und in Reutte die Fahrverbote für alle Kraftfahrzeuge – ausgenommen sind lediglich Ziel-, Quell- und Anrainerverkehr. Die Zwischenbilanz zeigt: Verstopfte Ortsdurchfahrten, die es selbst Rettungskräften mancherorts nicht mehr möglich machten, zum Einsatzort zu gelangen, gibt es nun nicht mehr. „Gemeinsam mit den

LH Platter: „Verkehrs-Entlastungsmaßnahmen auch für Bevölkerung in Bezirken Reutte und Kufstein“

Weitere Fahrverbote und Dosierungen sollen bestmögliche Versorgungssicherheit gewährleisten Tirol (OTS) - Nach den letztes Wochenende bereits durchgeführten Fahrverboten für alle KFZ im Großraum Innsbruck und den diese Woche vorgestellten Verkehrsmaßnahmen für den Transit-Schwerverkehr stellte die Tiroler Landesregierung heute in Innsbruck weitere Maßnahmen zur Entlastung der Bevölkerung in den Bezirken Reutte und Kufstein vor. „Wir lassen uns nicht mehr vom Transitverkehr überrollen! Die Grenze der

Weniger Müll durch regionales Kaffee-Mehrwegbechersystem „K2go“

Anfang April startet in der Region Kufstein das innovative Mehrwegbechersystem für mobilen Kaffeegenuss. Die Keramikbecher sind nachhaltig hergestellt und in sieben Designs erhältlich. Kufstein (OTS) - Mehrwegbecher anbieten, damit Müll vermeiden und die Umwelt schonen: Das ist das Ziel von „K2go“, dem neuen Kaffee-Mehrwegbechersystem in der LEADERregion KUUSK (Kufstein und Umgebung, Untere Schranne – Kaiserwinkl). Ab Anfang April kann in den teilnehmenden Betrieben beim Kauf eines Kaffees zum Mitnehmen