fbpx

Bildung in Zeiten von Corona neu denken / CJD ist für die Menschen da

Ebersbach (ots) – Das Corona-Virus hat das soziale und berufliche Leben vollkommen auf den Kopf gestellt – mit weitreichenden Folgen für viele Menschen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des CJD (Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands e. V.) setzen viel kreatives Potenzial frei. Damit geben sie jungen Menschen mit besonderem Förderbedarf Struktur und Halt in einer von Unsicherheit geprägten Zeit.

Die Corona-Epidemie hat eine Dynamik und Dramatik entwickelt, die noch vor wenigen Wochen unvorstellbar war. Auch das Sozial- und Bildungswerk CJD hat den überwiegenden Teil seiner Einrichtungen vorübergehend geschlossen und hält die Angebote gleichzeitig aufrecht. In kürzester Zeit mussten Lösungen gefunden werden, um die Angebote mit Auszubildenden und Schülern fortzusetzen. Vieles haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereits umgesetzt, manches ist noch im Prozess und Aufbau. „Ganz wichtig ist, dass wir den Kontakt zu den jungen Menschen aufrecht halten“, sagt Petra Densborn, Mitglied des CJD Gesamtvorstands. Die Kommunikation läuft über alle zur Verfügung stehenden Kanäle wie E-Mail, Telefon oder verschiedene digitale Plattformen. Das ist wichtig. Denn viele der vom CJD betreuten jungen Menschen brauchen besondere Zuwendung, weil sie beispielsweise ausgeprägte Lernschwächen haben. Manche von ihnen haben auch psychische oder körperliche Einschränkungen. Für sie ist es wichtig, dass Sie durch den Kontakt zu den CJD Fachkräften ihren Tag strukturieren und auch weiter lernen können. Das gibt ihnen Halt in dieser besonderen Zeit.

An den bundesweit rund 370 Standorten des CJD entstehen viele neue Ideen. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind sehr kreativ. Die Ausbildung in unseren Berufsbildungswerken setzen wir nun zum Beispiel online um. So drehen Ausbilder für den Bereich Lagerlogistik im Berufsbildungswerk Homburg selbst Videos, um Lerninhalte zu vermitteln. Die Resonanz darauf ist sehr positiv“, berichtet Densborn.

In anderen CJD Einrichtungen geht die Arbeit ohne Unterbrechung weiter: Im Zentrum für chronisch kranke Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene auf der Buchenhöhe in Berchtesgaden beispielsweise, in den Wohnangeboten für Menschen mit Behinderung, in den stationären Wohnformen der Kinder- und Jugendhilfe und auch in den beiden großen Flüchtlingsheimen halten die Fachkräfte die medizinische, pädagogische und auch menschliche Betreuung und Pflege für mehr als 4000 junge und erwachsene Menschen aufrecht. Gerade in einer Krisenzeit wie jetzt ist diese Hilfe und Betreuung notwendiger denn je.

„Unsere Fachkräfte leisten dabei Großartiges. Sie springen für Kolleginnen und Kollegen ein, die wegen der Kinderbetreuung zuhause bleiben müssen, und arbeiten oft an anderen Orten, weil sie dort gebraucht werden“, berichtet Densborn. „Die Welle der Solidarität ist enorm.“

Densborn weiter: „Die Politik spricht von der größten Krise nach dem 2. Weltkrieg. Das CJD ist damals aus dieser Krise entstanden. Es hat für und mit Menschen Wege aus dieser Krise gefunden und ist diese konsequent gegangen. Das werden wir jetzt wieder tun.“

Über das CJD

Das CJD ist eines der größten Bildungs- und Sozialwerke in Deutschland. Seine rund 10.000 Mitarbeitenden fördern und begleiten Kinder, Jugendliche und Erwachsene an 369 Standorten in Kitas, Schulen, Berufsbildungswerken und Lehrbetrieben, in Kliniken, Reha-Einrichtungen, Wohngruppen und Werkstätten. Der seit der Gründung des Werkes 1947 geprägte Leitgedanke „Keiner darf verloren gehen!“ bedeutet heute für das CJD, dass jeder Mensch das Recht hat, Teil der Gesellschaft zu sein. Das CJD unterstützt Menschen auf diesem Weg. Es befähigt Menschen, ihre Persönlichkeit zu entfalten und ein selbstständiges Leben zu führen durch bedürfnisorientierte und vernetzte Angebote.

www.cjd.de (http://www.cjd.de)

www.facebook.com/cjd.chancengeber (http://www.facebook.com/cjd.chancengeber)

Pressekontakt:

CJD Zentrale | Pressestelle
Teckstraße 23 | 73061 Ebersbach
fon 0 71 63 930-130 | fax 0 71 63 930-288
inka.bihler-schwarz@cjd.de


Original-Content von: Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands (CJD) e.V., übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: