VP-Gesundheitssprecherin Schwarz: „Wien verschweigt wahren Grund, warum die Gesundheitshotline 1450 überlastet ist“

Anrufer, die sich über die Grippe-Impfaktion der Stadt Wien informieren wollen, werden an 1450-Hotline weitergeleitet – SPÖ-Stadtrat Hacker für reibungslosen Ablauf verantwortlich

Wien (OTS) – „Die Beschwerden aus der Bevölkerung werden zurzeit immer mehr und immer lauter, wonach die Gesundheitshotline 1450 in Wien vollkommen überlastet ist und Anrufe gar nicht oder erst nach überlanger Wartezeit beantwortet werden. Unverständlicherweise verschweigt die Stadt Wien jedoch den wahren Grund für das Telefon-Chaos. Zwar geben Vertreter des Wiener Krisenstabs im heutigen Ö1 Morgenjournal die Überlastung der Hotline zu, verheimlichen jedoch, dass der Grund dafür in der kürzlich präsentierten Grippe-Impfaktion der Stadt Wien liegt. Anrufer, die sich über diese Aktion informieren wollen, werden nämlich unnötigerweise an die 1450-Hotline weitergeleitet, was zur Folge hat, dass die Gesundheitshotline mit 20.000 Anrufern pro Tag überschwemmt wird“, erklärt die stv. Generalsekretärin und Gesundheitssprecherin der neuen Volkspartei, Gaby Schwarz.

Es liege in der Verantwortung des Wiener SPÖ-Gesundheitsstadtrats Peter Hacker sicherzustellen, dass eine derartige permanente Überlastung der Gesundheitshotline nicht mehr vorkommt: „Wiens SPÖ-Gesundheitsstadtrat Hacker muss für eine reibungslose Abwicklung der Telefonate sorgen, sodass Anrufer mit Corona-Verdacht tatsächlich und vor allem rasch jemanden bei der Gesundheitshotline erreichen. Ansonsten ist zu befürchten, dass der ohnehin starke Anstieg an Corona-Infektionszahlen in Wien noch mehr an Fahrt aufnehmen wird und sich noch mehr Betroffene von den Verantwortlichen alleine gelassen fühlen.“

Sollte sich SPÖ-Gesundheitsstadtrat Hacker weiterhin aus seiner Verantwortung stehlen und keine Verbesserungen des aktuellen Zustandes der Gesundheitshotline zustande bringen, sei Bürgermeister Michael Ludwig in der Pflicht, darauf entsprechend zu reagieren, so Schwarz abschließend.

Die neue Volkspartei
Abteilung Presse, Kommunikation
Tel.:(01) 401 26-620
presse@oevp.at
https://www.dieneuevolkspartei.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
© Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender

Das könnte dir auch gefallen
%d Bloggern gefällt das: